Das Handelsblatt berichtet heute über zwei mögliche Börsengänge, die bislang nicht so auf der Agenda standen. Zum Einen will sich wohl der Finanzinvestor EQT Kabel BW trennen. Der Kabelbetreiber ist ein Konkurrent von Kabel Deutschland, wobei er sich nur auf Baden-Württemberg beschränkt. Dem Bericht zufolge wird seitens EQT immer noch ein Verkauf angestrebt, allerdings scheint auch ein Börsengang näher zu rücken. Ein IPO könnte demnach sogar noch vor Ostern erfolgen.

Börsengang von Kabel BW rückt näher

Der andere Kandidat ist der Verbindungstechnik-Spezialist Norma. Auch hier soll ein Börsengang noch vor Ostern stattfinden. Ziel ist dabei der Prime Standard in Frankfurt. Auch hier will sich der Großaktionär verabschieden. Hierbei handelt es sich um den Finanzinvestor 3i.

Alteigentümer steigen aus: Norma will eine halbe Milliarde einsammeln

Details zu beiden Börsengängen bzw. Neuemissionen dürften also in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Aus Anlegersicht sind beide IPOs interessant – natürlich abhängig vom Preisniveau.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die IPO-Saison geht munter weiter – Kurserfolge kommen aber erst später | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] zu Beginn des zweiten Quartals 2011 kommt auch in Frankfurt das Geschäft mit den Börsengängen in Fahrt. Die meisten Neuemissionen in den vergangenen beiden Jahren waren dabei aber für Zeichner […]