Bildquelle: markteinblicke.de

Abseits der Aktienmärkte standen in dieser Woche unter anderem Gold, Bitcoin sowie GBP/USD im Fokus. Dabei sorgt derzeit vor allem Gold mit einer beeindruckenden Rekordjagd für Furore.

Bitcoin

Nachdem der Bitcoin im März ein Elfmonatstief bei 4.210 US-Dollar markierte, arbeiteten sich die Notierungen bis Anfang Mai bis knapp über die 10.000er-Marke nach oben, woraufhin der Kurs in den Konsolidierungs-Modus wechselte. Dabei pendelte der Bitcoin fast drei Monate lang in der Spanne zwischen 10.000 US-Dollar auf der Oberseite und 8.700 US-Dollar auf der Unterseite seitwärts. Dieser Seitwärtslauf wurde am 27. Juli beendet, denn die Krypto-Währung verzeichnete an diesem Tag einen kräftigen Kurssprung von zeitweise 15 Prozent, womit die 10.000er-Kursbarriere überwunden und ein Zehnmonatshoch bei in der Spitze 11.055 US-Dollar markiert wurden.

Anfang August notierte der Bitcoin dann zwischenzeitlich im Bereich der 11.100er-Marke. Kann die runde 11.000er-Marke verteidigt werden, stehen die Chancen für eine Fortsetzung der Mitte März gestarteten Kurs-Rallye gut. Charttechnisch ist der Weg jetzt frei bis zum 2019er-Jahreshoch vom vergangenen Juni bei 14.230 US-Dollar. Damit eröffnet sich kurzfristig ein weiteres Gewinnpotenzial von über 20 Prozent. Wird das 2019er-Top überboten, würde sich die nächste Zielmarke auf das Allzeithoch aus dem Dezember 2017 bei 20.595 US-Dollar stellen. Mittelfristig errechnet sich damit sogar eine Gewinnperspektive von rund 80 Prozent. Der Bitcoin bleibt damit weiterhin aussichtsreich.

Open End Partizipationszertifikat auf Bitcoin
WKN VL3TBC
ISIN DE000VL3TBC7
Emissionstag 26. Oktober 2017
Produkttyp Partizipationszertifikate
Emittent Vontobel

Gold

Auch der Goldpreis konnte sich dem jüngsten Börsen-Crash zunächst nicht entziehen und brach im März zeitweise auf 1.477 US-Dollar je Feinunze ein. Doch dieser Kursboden legte die Basis für eine neue Kurs-Rallye, im Zuge der sich die Notierungen Anfang August erstmals über 2.000 US-Dollar nach oben arbeiteten konnten. Das bedeutete den höchsten Kursstand aller Zeiten und damit neue Kaufsignale. Auch wenn nach dem steilen Kursanstieg der vergangenen Monate kurzfristig mit Kursrücksetzern zu rechnen ist, dürfte sich der Ende 2018 gestartete Aufwärtstrend mittel- und langfristig weiter fortsetzen.

Denn während der nach wie vor andauernden Corona-Pandemie ist Gold wieder verstärkt als Krisenwährung in den Fokus gerückt, wie ein aktueller Bericht des World Gold Councils belegt. So verzeichneten börsengehandelte Gold-Fonds (Exchange Traded Funds, kurz: ETFs) in der ersten Jahreshälfte 2020 rekordartige Zuflüsse im Volumen von 734 Tonnen. Die Zuflüsse in den ersten sechs Monaten übertrafen damit den früheren Jahresrekord aus 2009 von 646 Tonnen und erhöhten die weltweiten Bestände auf 3.621 Tonnen. Diese Rekordzuflüsse resultierten auch aus den Zinssenkungen und Anleihen-Kaufprogrammen der Notenbanken, die Geld immer weiter entwerten und für Kursauftrieb beim Goldpreis sorgen.

Gold Mini Long
WKN CY66XQ
ISIN DE000CY66XQ0
Emissionstag 14. Juli 2017
Produkttyp Mini Long
Emittent Citigroup

GBP/USD

Nachdem das britische Pfund (GBP) im März kurzfristig auf ein Tief bei 1,14 US-Dollar gefallen war, folgte eine neue Aufhol-Rallye. Dabei legte der Kurs bis Anfang August wieder bis in den Bereich der 1,30er-Marke zu, und das obwohl in Großbritannien nach wie vor ein ungeregelter Brexit Sorgen bereitet. Laut einer Umfrage des englischen Unternehmerverbands CBI fürchten drei Viertel der britischen Unternehmen einen ungeordneten Austritt aus der Europäischen Union. Gleichzeitig wird aus der Umfrage deutlich, dass viele Firmen noch keine Vorkehrungen für den Worst Case getroffen haben. So gab ein Fünftel der Unternehmen an, aktuell weniger auf einen ungeordneten Brexit vorbereitet zu sein als noch vor sechs Monaten.

Dass das Pfund Sterling in den vergangenen Monaten trotzdem so kräftig zulegen konnte, dürfte daher weiterhin an der Coronavirus-Krise liegen, von der die USA stärker getroffen worden sind als jedes andere Land in der Welt. So starben inzwischen in den Vereinigten Staaten über 150.000 Menschen an COVID-19. Allein in der zurückliegenden Woche sollen sich laut der Johns-Hopkins-Universität fast 500.000 weitere Menschen infiziert haben. Auch von der US-Wirtschaft kommen verheerende Zahlen: Im zweiten Quartal 2020 schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf das Jahr hochgerechnet um rund 33 Prozent – der kräftigste Einbruch in einem Quartal seit Beginn der Aufzeichnungen.

GBP/USD Mini Long
WKN PX2RAT
ISIN DE000PX2RAT3
Emissionstag 16. August 2019
Produkttyp Mini Long
Emittent BNP Paribas

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments