Bildquelle: Pressefoto Tesla

Wer früher an den Zukunftsaussichten von Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) zweifelte, wurde eines Besseren belehrt. Nicht nur operativ wurde der E-Auto-Bauer immer erfolgreicher, auch an der Börse gelang der Durchbruch.

Der wertvollste Autobauer der Welt

So hat sich der Aktienkurs seit dem Börsengang im Jahr 2010 inzwischen mehr als versiebzigfacht. Damit kommt Tesla inzwischen auf einen beeindruckenden Börsenwert von umgerechnet über 230 Mrd. Euro.

Das bedeutet, der Elektroauto-Pionier ist mittlerweile mehr wert als Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039), Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) und BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) zusammengerechnet.

Aktie „optisch“ teuer

Durch die steile Kurs-Rallye ist der Tesla-Kurs auf inzwischen über 1.200 Euro gestiegen. Für viele sieht die Aktie damit optisch unterdessen ziemlich hochpreisig aus, was manche Anleger von einem Kauf abhalten könnte. Genau aus diesem Grund hat Tesla einen Aktiensplit angekündigt. Aktionäre sollen dabei für je ein Papier vier weitere Anteilsscheine erhalten, teilte der von Elon Musk geführte Konzern am Dienstag mit.

Ziel ist es, dass es mehr Tesla-Angestellten und Anlegern ermöglicht wird, Aktionär zu werden. Wirksam werden soll der Aktiensplit am 31. August.

Durch einen Aktiensplit wird nichts am Unternehmenswert verändert, allerdings wird der Preis der einzelnen Aktien gesenkt. Die einzelnen Aktien verbriefen dann nur noch einen geringeren Anteil am Konzern.

Kaufinteresse soll gesteigert werden

Durch die optisch dann günstigeren Kurse dürfte das Kaufinteresse vor allem bei den Privatanlegern wieder gesteigert werden. Aktiensplits sind keine Seltenheit. So hatte beispielsweise Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) vor zwei Wochen ebenfalls einen Aktiensplit im Verhältnis von 1:4 angekündigt, der bereits fünfte in der Firmenhistorie.

Für Tesla ist das der erste Aktiensplit, seit der kalifornische Konzern im Juni 2010 zu einem Preis von 17 US-Dollar je Aktie an die Börse ging.

Gewinnpotenzial: +25 Prozent

An der Börse hatte Tesla zuletzt am 13. Juli ein neues Allzeithoch erreicht, bei 1.562 Euro. Nach der steilen Kletterpartie legte die Aktie eine Verschnaufpause ein und setzte bis Mitte August zwischenzeitlich auf 1.250 Euro zurück. Das nächste Kursziel stellt sich damit auf das Rekordhoch bei 1.562 Euro. Kurzfristig eröffnet sich damit hier ein Gewinnpotenzial von 25 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Tesla überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: VP5WGD / ISIN: DE000VP5WGD9) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Tesla

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Um jetzt auch wieder das Kaufinteresse vieler Kleinanleger zu wecken, kündigte Tesla jetzt einen Aktiensplit an. Für die Aktie dürfte das neuen Kursauftrieb […]

trackback

[…] Die Aktie des Elektrowagenbauers kostete erstmals mehr als 2.000 US-Dollar. Nach dem angekündigten Aktiensplit werden die Anteilsscheine zumindest optisch günstiger […]

trackback

[…] Mittel, das sich bereits bei Apple bewährt hat Der kalifornische Elektrowagenbauer wird einen Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 5 durchführen. Doch bevor es Ende des Monats so weit ist, erreichte Tesla […]

trackback

[…] Mittel, das sich bereits bei Apple bewährt hat Der kalifornische Elektrowagenbauer wird einen Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 5 durchführen. Doch bevor es Ende des Monats so weit ist, erreichte Tesla […]