Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX tritt am Donnerstagmittag auf der Stelle und kann sich damit knapp über der 13.000er-Marke behaupten. Wird diese Marke verteidigt, steht einer neuen Kurs-Rallye nichts im Wege. Schon in Kürze könnte deshalb das Februar-Allzeithoch (13.795 Punkte) in Angriff genommen werden.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,1% 13.051
MDAX +0,1% 27.813
TecDAX +0,1% 3.108
SDAX +0,3% 12.578
Euro Stoxx 50 -0,1% 3.359

 

Am Donnerstagmittag haben im DAX zehn Titel gewonnen und 20 verloren. Der mit Abstand stärkste Verlierer war die Aktie von Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060). Für den Kurs geht es zeitweise um über zehn Prozent nach unten. Die Deutsche Börse hat angesichts der Insolvenz des DAX-Mitglieds Wirecard ihr Regelwerk überarbeitet. Gemäß den neuen Bestimmungen muss Wirecard den DAX nach Handelsschluss am 21. August verlassen.

Anleger blickten am Donnerstagmittag auf die DAX-Aktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508). Dank der Übernahme des US-Unternehmens Sprint und des rasanten Wachstums bei T-Mobile US (WKN: A1T7LU / ISIN: US8725901040) konnte die Deutsche Telekom im zweiten Quartal einen kräftigen Umsatzsprung verzeichnen.

Im Fokus stand am Donnerstagmittag auch die SDAX-Aktie von Ceconomy (WKN: 725750 / ISIN: DE0007257503). Wegen des corona-bedingten Lockdowns hat Ceconomy im abgeschlossenen Geschäftsquartal einen hohen Verlust verzeichnet. Doch bei der Saturn- und Media Markt-Mutter zeichnet sich inzwischen eine Trendwende zum Besseren ab.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.533,34 15.702,71
Knock-out-Barriere 7.630,00 15.510,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,37 4,88
Kurs (13.08.20 11:30) 55,14 € 26,62 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs legte am Donnerstagmittag leicht zu (+0,4 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1829 US-Dollar. Seit Mitte Mai konnte der Euro um rund neun Prozent zulegen. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Donnerstagmittag seitwärts. Zuletzt notierte WTI mit 42,65 US-Dollar je Barrel nur knapp über dem Schlusskurs vom Mittwoch (+0,2 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 45,37 US-Dollar je Barrel (+0,1 Prozent). Der Goldpreis legte zu und lag bei 1.933,15 US-Dollar je Unze (+0,6 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute keine marktbewegenden Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten US-Aktienindizes auf Höhe ihrer Vortagesschlusskurse notieren.

Dow Jones Future +0,0% 27.860
NASDAQ100-Future +0,0% 11.122
S&P500-Future +0,0% 3.369

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments