Bildquelle: Pixabay / jarmoluk

Im Biotech-Bereich gibt es einen echten Paukenschlag zu vermelden: Der französische Pharmakonzern Sanofi (WKN: 920657 / ISIN: FR0000120578) will mit einer Milliardenübernahme das Geschäft mit Medikamenten gegen Autoimmunkrankheiten und Allergien stärken. Dazu bietet Sanofi für das US-Unternehmen Principia Biopharma (WKN: A2N4RZ / ISIN: US74257L1089) 100 US-Dollar je Aktie in bar. Damit errechnet sich hier eine Bewertung von insgesamt rund 3,7 Mrd. US-Dollar.

Abschluss im vierten Quartal

Mit der geplanten Transaktion, der beide Konzerne bereits zugestimmt haben, sichert sich Sanofi unter anderem Zugriff auf den Medikamenten-Kandidaten SAR442168 zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS). Die geplante Übernahme soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden.

Aufschlag von zehn Prozent

Die 100 US-Dollar je Principia-Aktie entsprechen einem Aufschlag von rund zehn Prozent im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag. Auf den ersten Blick scheint die Prämie vergleichsweise niedrig zu sein, doch Principia Biopharma verzeichnete in den vergangenen Wochen schon einen steilen Kursanstieg, da es bereits Spekulationen über ein Interesse von Sanofi gegeben hatte.

Wachstumsstrategie

Sanofi setzt mit der geplanten Übernahme die bisherige Wachstumsstrategie konsequent fort. So hatte der Pariser Konzern seine Geschäfte zuletzt mit einer Reihe von größeren Zukäufen ausgebaut. Ende vergangenen Jahres hatte Sanofi das Biotechunternehmen Synthorx für 2,5 Mrd. US-Dollar übernommen. Im Jahr 2018 kaufte Sanofi die Biotechfirma Bioverativ für 11,6 Mrd. US-Dollar.

An der Börse verzeichnete Sanofi in den vergangenen Monaten einen steilen Kursanstieg. Zwischen Mitte März und Mitte Juli kletterten die Notierungen um 40 Prozent, wobei am 21. Juli ein Vierjahreshoch bei in der Spitze 95,56 Euro markiert wurde.

Kräftiges Gewinnpotenzial

Nach der jüngsten Kurs-Rallye setzte der Kurs bis Mitte August zeitweise in den Bereich der 85-Euro-Marke zurück. Sobald hier wieder der Vorwärtsgang eingelegt wird, stellen sich die nächsten Kursziele auf das Juli-Hoch (95,56 Euro) und das 2015er-Jahreshoch (101 Euro). Bis zur letzteren Zielmarke eröffnet sich ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von knapp 20 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Sanofi überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: MC7SLE / ISIN: DE000MC7SLE7) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Wer dagegen mit wieder fallenden Kursen bei Sanofi rechnet, kann hier ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: MA0ZTE / ISIN: DE000MA0ZTE2) überproportional gewinnen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / jarmoluk

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] (WKN: 920657 / ISIN: FR0000120578). Der französische Pharmakonzern will mit der milliardenschweren Übernahme des US-Unternehmens Principia Biopharma (WKN: A2N4RZ / ISIN: US74257L1089) das Geschäft mit […]