Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX legt am Mittwochmittag kräftig zu. Hier reicht inzwischen nur noch ein weiterer Kursgewinn von vier Prozent, um das Februar-Allzeithoch (13.795 Punkte) in Angriff zu nehmen. Neue Rekordstände sind damit in Kürze möglich. Dafür sprechen auch die weiterhin starken Vorgaben von der Wall Street. So haben der S&P 500 und der Nasdaq 100 am Vortag wieder einmal neue Allzeithochs verzeichnet.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +2,4% 13.284
MDAX +1,8% 28.009
TecDAX +2,2% 3.184
SDAX +1,2% 12.751
Euro Stoxx 50 +2,3% 3.352

 

Am Mittwochmittag haben 29 DAX-Titel gewonnen und nur einer verloren. Der mit Abstand stärkste Gewinner war die Aktie von adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Für den Kurs geht es zeitweise um über vier Prozent nach oben.

Im Fokus stand am Mittwochmittag auch die Aktie von Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004). Die weltweite Autoindustrie befindet sich im Krisen-Modus. Davon betroffen ist auch der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental, der das laufende Kostensenkungsprogramm jetzt noch einmal verschärfen will.

Anleger blickten ebenfalls auf die Aktie von Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809). Das MDAX– und TecDAX-Unternehmen liefert inzwischen fast wöchentlich neue Erfolgsmeldungen, wenn es um neue Kooperationen geht. Jetzt wurde eine Partnerschaft mit der Universität Oxford geschlossen, mit der das Wirkstoffforschungs-Unternehmen Zugriff auf eine wichtige Bioproben-Datenbank erhält.

 

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.541,85 15.676,84
Knock-out-Barriere 7.640,00 15.480,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,34 5,33
Kurs (02.09.20 11:34) 57,40 € 24,07 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs gab am Mittwochmittag leicht nach (-0,4 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1868 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag seitwärts. Zuletzt notierte WTI mit 42,86 US-Dollar je Barrel knapp unter dem Schlusskurs vom Dienstag (-0,1 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 45,62 US-Dollar je Barrel (-0,2 Prozent). Der Goldpreis pendelte ebenfalls seitwärts und lag bei 1.969,83 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen wieder einmal starke Vorgaben, da der S&P 500 und der Nasdaq 100 am Dienstag neue Allzeithochs markierten.

Dow Jones Future +0,8% 28.837
NASDAQ100-Future +1,1% 12.442
S&P500-Future +0,7% 3.552

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments