Bildquelle: Pixabay / KiraHundeDog

Die Fans der Elbschifffahrt können sich freuen: Die „Weiße Flotte“ in Dresden blickt einer neuen Zukunft entgegen. Die größte und älteste Raddampferflotte der Welt ist gerettet und wird auch zukünftig Besucher aus nah und fern auf die Elbe locken. Wir berichteten in den letzten Wochen mehrfach über die Rettungsversuche und das Engagement der Freunde der Sächsischen Dampfschiffahrt.

Seit dem 1. September hat die insolvente Sächsische Dampfschiffahrt GmbH einen neuen Eigentümer. Die Schweizer UNITED RIVERS AG betreibt künftig das Geschäft auf der Elbe, nachdem das Bundeskartellamt den Erwerb zuvor genehmigt hatte. Das Basler Unternehmen ist eines der führenden Unternehmen der europäischen Binnenschifffahrt und verfügt unter den Marken ROI / Select Voyages über eine grosse, moderne Flotte an Flusskreuzfahrtschiffen, die vor allem auf dem Rhein unterwegs sind.

Die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt (KD) gehört ebenfalls zu UNITED RIVERS. “Wir können Schiff. Wir können Elbe. Wir können Niedrigwasser”, sagte UNITED-RIVERS-Vorstandschef und Mehrheitsaktionär Robert Straubhaar am Mittwoch in Dresden. Man sei sich der Tradition und des Erbes bewusst und trete mit Respekt davor an.

Der Personendampfer „Meissen“ wurde im Jahre 1885 gebaut und ist das Schwesterschiff der „Pillnitz“. Er ist der drittälteste Schaufelraddampfer der Weißen Flotte und verfügt  über gemütliche Salons mit aufwändig bearbeitetem Holzinventar. (Bildquelle: Pixabay / veverkolog)

Die Sächsische Dampfschiffahrt verbindet in einzigartiger Weise und Dichte flusslandschaftliches Erlebnis, technische Faszination und kulinarischen Genuss. Unter dem Dach von UNITED RIVERS ist nun gesichert, dass die älteste Raddampferflotte der Welt in Sachsen bleibt. Dirk Ebersbach, Vorstandsvorsitzender des Vereins “Weiße Flotte Dresden e.V.”, äußerte sich zufrieden über die Rettung: „Für die Mitglieder unseres Vereins Weiße Flotte Dresden e.V. Freunde der Sächsischen Dampfschiffahrt ist heute ein guter Tag. Mit der River Advice AG (eine Tochter von UNITED RIVERS) und dem neuen Geschäftsführer Robert Straubhaar hat sich der wohl kompetenteste Bieter im Verfahren zum Erwerb der Sächsischen Dampfschiffahrt durchsetzen können.“

Der 1879 gebaute Personendampfer „Stadt Wehlen“ ist der älteste Schaufelraddampfer der Weißen Flotte. Er liegt hinter dem Personendampfer „Dresden“ vor der eindrucksvollen Kulisse Dresdens. (Bildquelle: Pixabay / goerich)

Gleichzeitig äußerte sich Ebersbach auch für die Zukunft optimistisch: „Auch wenn unser vorrangiges Vereinsziel, die Schiffe in die öffentliche Hand zu überführen, nicht erzielt werden konnte, sind wir dankbar für die getroffene Entscheidung. Das uns vorliegende Konzept der River Advice AG deckt sich in großen Teilen mit der Satzung unseres Vereins. Insbesondere die nachhaltige Erhaltung der historischen Dampfer im sächsischen Fahrgebiet , sowie die Übernahme aller Mitarbeiter der Flotte sind für unseren Verein Grund genug, auf eine konstruktive zukünftige Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführung vorauszuschauen.“ Der Vereinsvorsitzende kündigte Straubhaar und seinem Team bei der Sanierung der ältesten und größten Raddampferflotte mit Rat und Tat zu begleiten. Er dankte den Unterstützern aus Nah und Fern und forderte alle auf: „Lassen wir nicht nach mit unserer Energie und kreativen Ideen zur Erhaltung der Flotte. Das sind wir den Dresdner Dampfern schuldig!”

Wer noch mehr Informationen zum Verein haben möchte:www.weisseflotte-dresden.de

Bildquelle: Pixabay / KiraHundeDog

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments