Bildquelle: Pressefoto Deutsche Post AG / Oliver Lang

Paypal

Die Aktie von PayPal (WKN: A14R7U / ISIN: US70450Y1038) verzeichnete in den vergangenen Monaten eine beeindruckende Kurs-Rallye. Nachdem es im März im Zuge des Börsen-Crashs kurzfristig auf rund 82 US-Dollar nach unten ging, folgte eine steile Aufhol-Rallye. Dabei haben sich die Notierungen bis Ende August mehr als verdoppelt, wobei zwischenzeitlich neue Allzeithochs oberhalb der runden 200er-Marke markiert worden sind. Damit ist PayPal an der Börse inzwischen über 240 Mrd. US-Dollar wert und gehört damit zu den Schwergewichten an der Wall Street.

PayPal ist einer der großen Profiteure der Corona-Pandemie, die der Payment-Branche kräftigen Rückenwind beschert hat. Das zeigte sich zuletzt auch in den Geschäftszahlen. So legte der Umsatz im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf 9,9 Mrd. US-Dollar zu. Unter dem Strich wurde ein Gewinnplus von sieben Prozent auf 1,6 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Für das gesamte Geschäftsjahr 2020 prognostiziert PayPal ein Umsatzplus von 20 Prozent.

PayPal Mini Future Long
WKN MC9E5P
ISIN DE000MC9E5P9
Emissionstag 8. Mai 2020
Produkttyp Mini-Future
Emittent Morgan Stanley

Walmart

Walmart (WKN: 860853 / ISIN: US9311421039) möchte sich mit Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) zusammentun, um das US-Geschäft der beliebten chinesischen Video-App TikTok zu übernehmen. Dieses könnte auf Druck des US-Präsidenten Donald Trump verkauft werden, wobei Sicherheitsbedenken angeführt werden. Trump hatte US-Unternehmen und Bürgern ab Mitte September Geschäfte mit TikTok untersagt. Ohne einen Verkauf würde der App das Aus in den Vereinigten Staaten drohen. Das Bieter-Duo Walmart und Microsoft soll nun im Rennen um die Video-App vorne liegen.

Bisher galten auch der Software-Konzern Oracle und der Kurznachrichtendienst Twitter als Kandidaten für einen Kauf. Zum Walmart-Plan gehört, die App als Plattform für Online-Verkäufe zu nutzen. Damit könnte der US-Konzern zu einem gefährlichen Konkurrenten von Amazon aufsteigen. Laut Walmart ist die Integration von E-Commerce und Werbung bei TikTok ein Vorteil für Nutzer und Video-Autoren. An der Börse hat Walmart jüngst ein neues Allzeithoch markiert, womit der Weg charttechnisch nach oben frei von Widerständen ist.

Walmart Optionsschein Call
WKN KB6KNU
ISIN DE000KB6KNU1
Emissionstag 6. August 2020
Produkttyp Optionsschein
Emittent Citigroup

voestalpine

Bei voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) gibt es inzwischen zumindest in Teilbereichen zarte Signale einer wirtschaftlichen Entspannung. Der österreichische Stahlkonzern will deshalb seinen dritten Hochofen in Linz, der vorübergehend stillgelegt wurde, Anfang September wieder hochfahren. Laut dem Konzernsprecher Peter Felsbach gibt es vor allem im hochqualitativen Bereich eine Erholung der Nachfrage. Felsbach zufolge führt die stufenweise Erholung insbesondere in der Automobil-, Elektro- und verarbeitenden Industrie zu einem erhöhten Bedarf an hochqualitativen Stahlgütern und macht diesen Schritt möglich.

Erste Anzeichen einer Verbesserung sollen auch die Marktsegmente Maschinenbau und Energie verzeichnen, während es in den Bereichen Luftfahrt sowie Erdöl und dem Gasrohrsegment weiterhin schlecht laufe. Die im ATX notierte Aktie von voestalpine konnte in den vergangenen Monaten die Kursverluste vom Jahresanfang teilweise wieder wettmachen. Das nächste Kursziel ist hier das bisherige Jahreshoch vom Januar bei 25,64 Euro.

HVB Turbo Bull Open End auf voestalpine
WKN HR06UU
ISIN DE000HR06UU7
Emissionstag 15. Juli 2020
Produkttyp Turbo Bull Open End
Emittent HVB / UniCredit

Deutsche Post

Nachdem die Aktie der Deutschen Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004) im März auf ein Sechsjahrestief bei rund 19 Euro gefallen war, startete eine steile Aufhol-Rallye, im Zuge der sich die Notierungen bis Ende August zeitweise verdoppeln konnten. Die DAX-Aktie wurde zuletzt befeuert durch starke Geschäftszahlen und eine bestätigte Jahresprognose. So legte der Umsatz im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 16,0 Mrd. Euro zu.

Beim Nettogewinn stand sogar ein Plus von 17 Prozent zu Buche (575 Mio. Euro). Wegen der hervorragenden Geschäftsentwicklung hat der Vorstandsvorsitzende Frank Appel die Ziele für 2020 und 2022 bekräftigt. Für das laufende Gesamtjahr wird ein operativer Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 3,5 und 3,8 Mrd. Euro erwartet. Im Jahr 2022 soll das EBIT zwischen 4,7 und mehr als 5,3 Mrd. Euro liegen. Laut Appel spricht einiges dafür, dass der Boom im Online-Handel kein Strohfeuer ist und viele Kunden, die erstmals in der Krise online bestellt haben, dabeibleiben.

Mini-Future Long Open End auf Deutsche Post
WKN DFL4TL
ISIN DE000DFL4TL4
Emissionstag 1. Juli 2020
Produkttyp Mini-Future
Emittent DZ Bank

Tesla

Der Höhenflug der Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) geht auch nach dem Aktiensplit weiter. Der Kurs machte zum Wochenstart zeitweise einen Sprung von über zwölf Prozent nach oben, nachdem die Aktien wie angekündigt im Verhältnis 5:1 aufgeteilt worden waren. Ziel von Aktien-Splits ist es, die Aktien des entsprechenden Unternehmens optisch zu vergünstigen und so für Kleinanleger attraktiver zu machen. Tesla gehört zu den erfolgreichsten US-Aktien des laufenden Börsenjahres. Trotz des Kursrücksetzers im Februar und März konnten sich die Notierungen seit Jahresanfang rund versechsfachen.

Damit verzeichnet der Elektroautobauer inzwischen eine Marktkapitalisierung von umgerechnet über 400 Mrd. Euro und ist damit beispielsweise fünfeinhalb Mal so viel Wert wie Volkswagen. Nach vier Gewinnquartalen in Folge erfüllt Tesla zudem eine wichtige Voraussetzung zur Aufnahme in den S&P 500. Die Aussicht auf den Indexeinstieg dürfte der Tesla-Aktie weiteren Kursauftrieb bescheren, denn im Erfolgsfall müssten S&P-500-Indexfonds Tesla-Aktien in ihre Portfolios mitaufnehmen.

Unlimited Turbo-Optionsscheine auf Tesla
WKN SB4Y31
ISIN DE000SB4Y315
Emissionstag 28. August 2020
Produkttyp Optionsschein
Emittent Société Générale

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Post AG / Oliver Lang

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments