Bildquelle: Pixabay / quinntheislander

Wie die Deutsche Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055) am Donnerstagabend bekanntgab, gibt es in Kürze einige Veränderungen, was die Indexzusammensetzungen im MDAX und im SDAX anbelangt. Zu den Gewinnern der Neufestlegung gehört auch die Aktie von Global Fashion Group (WKN: A2PLUG / ISIN: LU2010095458), die zum Montag, den 21. September, in den Nebenwerteindex SDAX aufgenommen wird.

Online-Kleidungshandel mit Schwellenländer-Fokus

Bei der Global Fashion Group handelt es sich um ein Online-Kleidungshandel-Unternehmen mit Sitz in Luxemburg, das 2011 von der schwedischen Investmentfirma Kinnevik (WKN: A2QA6X / ISIN: SE0014684510) und vom deutschen Beteiligungskonzern Rocket Internet (WKN: A12UKK / ISIN: DE000A12UKK6) gegründet wurde. Die Global Fashion Group hat sich auf den Online-Handel für Kleidung in Schwellenländern wie Russland, Naher Osten, Südamerika und Südostasien fokussiert. Vertrieben werden international bekannte Marken wie Nike, Asics oder Tommy Hilfiger sowie einige Eigenmarken (u.a. Colcci von Dafiti).

Umsatzniveau verteidigt

Die Geschäfte der Global Fashion Group hatten zunächst in der Corona-Pandemie gelitten. Doch nach einem Einbruch zwischen Mitte März und Anfang April hat sich der Auftragseingang laut Konzernangaben schnell wieder erholen. So konnte beim Umsatz im zweiten Quartal (336 Mio. Euro) das Niveau des Vorjahreszeitraums (342 Mio. Euro) verteidigt werden.

Operativ läuft es immer besser

Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gelang sogar der Wechsel in die Gewinnspur. Das EBITDA lag bei plus 9,5 Mio. Euro, nach einem operativen Verlust von 3,2 Mio. Euro im zweiten Quartal 2019. Unter dem Strich wurde der Verlust im zweiten Quartal mit 8,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Verlust: 26,7 Mio. Euro) deutlich eingegrenzt.

Berg-und-Tal-Fahrt an der Börse

An der Börse erlebten Anleger mit der Aktie der Global Fashion Group bisher eine wilde Berg-und-Tal-Fahrt. Die Aktie brach zwischen Juli 2019 (Börsengang) und April 2020 in der Spitze um 78 Prozent auf 0,97 Euro ein und gehörte damit kurzfristig zu den Pennystocks.

Es folgten eine beeindruckende Aufhol-Rallye bis zum August dieses Jahres auf 6,45 Euro und ein neuer Rückschlag bis Anfang September in den Bereich der Vier-Euro-Marke. Die Aktie notiert trotz der aktuellen Korrektur im Abstand von 70 Prozent über der 200-Tage-Linie (2,40 Euro) und damit weiterhin im übergeordneten Aufwärtstrend.

Nichts für schwache Nerven

Die Chancen stehen damit vorerst weiter gut, dass hier in Kürze eine neue Kurs-Rallye gestartet wird. Das nächste Kursziel wäre dann das Allzeithoch vom August bei 6,45 Euro. Das bedeutet ein Aufholpotenzial von aktuell über 60 Prozent. Wegen der starken Kursschwankungen sollten nur risikofreudige Anleger bei der Aktie der Global Fashion Group einen Einstieg in Betracht ziehen.

Bildquelle: Pixabay / quinntheislander

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments