Bildquelle: markteinblicke.de

Diese Meldung bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) sorgte am Samstag für Schlagzeilen: Die Investment-Holding von Star-Investor Warren Buffett hat ihre Beteiligung an Wells Fargo (WKN: 857949 / ISIN: US9497461015) kräftig heruntergefahren. Demnach wurden mehr als 100 Millionen Aktien an dem Finanzkonzern verkauft. Laut der entsprechenden Pflichtmitteilung ist das veräußerte Aktienpaket gemessen am Schlusskurs vom Freitag knapp 2,5 Mrd. US-Dollar schwer.

Berkshire Hathaway hat damit den eigenen Anteil an der US-Bank um mehr als 40 Prozent abgebaut und hält jetzt nur noch 3,3 Prozent der Aktien von Wells Fargo. Das verbleibende Aktienpaket hat jetzt einen Wert von 3,4 Mrd. US-Dollar.

Quartalsverlust bei Wells Fargo

Schon im Vorfeld hatte Berkshire Hathaway den Anteil an der Großbank Stück für Stück verringert. Wells Fargo hatte im zweiten Quartal 2020 den ersten Vierteljahresverlust seit dem Finanzkrisenjahr 2008 eingefahren. Die Bank wird derzeit belastet durch hohe Kreditausfälle im Zuge der Corona-Pandemie sowie Affären um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken.

Bei Warren Buffett steht laut eigenen Worten immer dann eine Aktie zur Disposition, wenn sich etwas am Geschäft des jeweiligen Unternehmens nachhaltig und negativ verändert. Das dürfte demnach auch auf Wells Fargo zutreffen. Hier rechnet der Multimilliardär offenbar mit weiteren Kreditausfällen.

Buffett nimmt Japan ins Visier

Die Portfolio-Umschichtungen von Berkshire Hathaway werden von vielen Anlegern mit Argusaugen beobachtet, schließlich gilt Firmenchef Warren Buffett als der erfolgreichste Investor aller Zeiten. Zuletzt sorgte hier die Meldung für Furore, dass sich Berkshire Hathaway an den fünf größten japanischen Handelskonzernen beteiligt und damit das Portfolio deutlich internationaler diversifiziert. Bisher lag der Investment-Fokus schwerpunktmäßig auf US-Unternehmen.

Kursgewinn plus zwölf Prozent pro Jahr

Warren Buffett bewies mit seinen Anlageentscheidungen in der Vergangenheit immer wieder, dass sein Ruf als Investorenlegende gerechtfertigt ist. Das zeigt sich an den kontinuierlich steigenden Konzerngewinnen und auch an der Aktienkursentwicklung von Berkshire Hathaway. Für die Aktie ging es allein in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt um zwölf Prozent pro Jahr nach oben. Damit gehört Berkshire Hathaway zu den langfristig erfolgreichsten Titeln an der Wall Street.

Anleger, die von der Stärke von Berkshire Hathaway überzeugt sind, können mit einem entsprechenden Long-Zertifikat (WKN: VP694E / ISIN: DE000VP694E9) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Wer als Anleger dagegen Warren Buffetts Investment-Ansatz verfolgen möchte, könnte auch das Partizipationszertifikat auf den Solactive Omaha Alpha Index (WKN: VP7WBU / ISIN: DE000VP7WBU0) interessant finden. Denn im Solactive Omaha Alpha Index enthalten sind 20 Unternehmen, die auch im Portfolio von Berkshire Hathaway zu finden sind.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026). Warren Buffett sorgte wieder einmal für Schlagzeilen: Der Multimilliardär hat bei seiner Investment-Holding Berkshire Hathaway die Beteiligung an der […]