Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX kann am Dienstagmittag trotz guter Konjunkturdaten nicht an die starke Vortagesperformance anknüpfen und fällt wieder unter die 13.000er-Marke. Die deutschen Exporte haben im Juli den dritten Monat in Folge zugelegt. Die Ausfuhren verbesserten sich um 4,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag bekanntgab. Damit setzt sich die Erholung der deutschen Wirtschaft weiter fort.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,8% 12.991
MDAX -1,2% 27.250
TecDAX -1,6% 3.027
SDAX -0,7% 12.339
Euro Stoxx 50 -0,8% 3.287

 

Am Dienstagmittag standen im DAX acht Gewinnern 22 Verlierer gegenüber. Der mit Abstand stärkste Verlierer war die Aktie von Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Für den Kurs geht es zeitweise rund drei Prozent nach unten.

Im Fokus stand am Dienstagmittag auch die MDAX-Aktie der Deutschen Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Die Aktie setzte zeitweise um rund zwei Prozent zurück. Laut einem Insider-Bericht könnte die Flotte der Lufthansa noch deutlich stärker reduziert werden als bislang befürchtet wurde. Dementsprechend dürfte auch der Stellenabbau größer ausfallen als bislang gedacht.

Anleger blickten auch auf die Aktie von BioNTech (WKN: A2PSR2 / ISIN: US09075V1026). Bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs konnte BioNTech nun einen entscheidenden Fortschritt vermelden. Das Biotech-Unternehmen und der US-Partner Pfizer dürfen den möglichen Impfstoff jetzt auch in Deutschland testen.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.544,41 15.669,09
Knock-out-Barriere 7.640,00 15.480,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,38 4,86
Kurs (08.09.20 11:32) 54,65 € 26,75 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notiert am Dienstagmittag nahezu unverändert (+0,1 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1813 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Dienstagmittag abwärts. Zuletzt notierte WTI mit 38,29 US-Dollar je Barrel unter dem Schlusskurs vom Montag (-1,7 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 41,30 US-Dollar je Barrel (-1,4 Prozent). Der Goldpreis pendelte seitwärts und lag bei 1.922,22 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute uneinheitliche Vorgaben. Während die Futures auf den Dow Jones und auf den S&P 500 seitwärts laufen, notieren die Futures auf den Nasdaq 100 deutlich in der Verlustzone.

Dow Jones Future +0,1% 28.097
NASDAQ100-Future -1,9% 11.330
S&P500-Future -0,4% 3.403

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments