Bildquelle: Pressefoto BASF SE

Nach dem corona-bedingten Konjunktureinbruch dürfte man sich bei BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) über die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung freuen. Schließlich bietet sich damit einiges an Erholungspotenzial beim DAX-Wert. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die BASF-Aktie derzeit kaufenswert.

Zusammenfassung:
Long“, im mittelfristigen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2) durch Überschreiten Doppeltop bei 54,40 €. Damit auch Durchbrechen des übergeordneten Abwärtstrends (3). 
Kursziel Min. 76,00 € (+40% Gewinn)

Trend und Kursziele:
Trend: Long im neuen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2).
Kursziel: (vertikale Methode) Kursziel Min. 76,00 € (+40% Gewinnchance).
Gültigkeit: Kaufsignal gültig solange Kurse über 46,50 € (4). Trendbruch nach unten bei Unterschreiten der Hausse-Linie (1), aktuell bei Kursen unter    44,00 €.

Gültige Signale:
Kaufsignal durch Überschreiten Doppeltop bei 54,50 € (2).

Stopps (Ausblick):
Stop-Loss: Kurse unter 46,50 € (4).
Trendbruch nach unten: Kurse unter 44,00 €.
Unterstützung: 45,00 €, 50,00 € und 53,00 €

Wer der Ansicht ist, dass die BASF-Aktie zulegen wird, kann mithilfe entsprechender Hebelprodukte auf der Long-Seite (WKN: VP3XQ4 / ISIN: DE000VP3XQ41) sogar überproportional von Kurssteigerungen profitieren. Pessimisten haben dagegen mit Short-Produkten (WKN: VE3UWY / ISIN: DE000VE3UWY4) die Möglichkeit, gehebelt auf Kursverluste bei der BASF-Aktie zu setzen.

 

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

Bildquelle: Pressefoto BASF SE

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments