Bildquelle: markteinblicke.de

Im Vorfeld der Sitzung der US-Notenbank Fed, die am Mittwochabend deutscher Zeit stattfinden wird, halten sich Anleger mit Neuinvestitionen zurück. Der DAX kann sich trotzdem um zeitweise 0,3 Prozent verbessern und notiert damit knapp unter der 13.300er-Marke. Wenige feste Handelssitzungen reichen hier aus, um neue Allzeithochs zu markieren.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,3% 13.253
MDAX +0,7% 27.681
TecDAX +1,0% 3.124
SDAX +0,4% 12.497
Euro Stoxx 50 +0,3% 3.343

 

Am Mittwochmittag standen im DAX 17 Gewinnern 13 Verlierer gegenüber. Der mit Abstand stärkste Gewinner war die Deutsche Post-Aktie (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004). Für den Kurs geht es zeitweise um 1,4 Prozent nach oben. Ein überraschend hoher Quartalsgewinn beim US-Konkurrenten FedEx (WKN: 912029 / ISIN: US31428X1063) sorgt beim DAX-Konzern für Rückenwind.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wird am Mittwochmittag auch die Aktie von Brenntag (WKN: A1DAHH / ISIN: DE000A1DAHH0). Wegen der Corona-Pandemie musste Brenntag die ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aussetzen. Da die Geschäfte im ersten Halbjahr aber unerwartet gut gelaufen sind, traut sich der MDAX-Konzern nun doch eine vorsichtige Prognose zu.

Anleger blickten auch auf die Aktien von Adobe (WKN: 871981 / ISIN: US00724F1012) und Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005). Der Software-Konzern Adobe konnte für das abgeschlossene dritte Geschäftsquartal wieder einmal einen Rekordumsatz präsentieren. Daran zeigt sich, dass der Strategiewechsel hin zu Abo-Modellen eine goldrichtige Entscheidung war.

Der US-Konzern Apple präsentierte am Dienstag neue Produkte im Rahmen des September-Special-Events „Keynote“ an. Zwar wurde kein neues iPhone präsentiert, doch dafür andere aussichtsreiche Produkte wie eine neue Version der Apple Watch. Diese dürfte für weiter steigende Umsätze sorgen.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.547,39 15.658,75
Knock-out-Barriere 7.640,00 15.480,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,33 5,45
Kurs (16.09.20 11:30) 57,30 € 23,94 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notiert am Mittwochmittag im Gewinn (+0,3 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1878 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 39,23 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Schlusskurs vom Dienstag (+2,7 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 41,43 US-Dollar je Barrel (+2,5 Prozent). Der Goldpreis legte leicht zu und lag bei 1.966,81 US-Dollar je Unze (+0,6 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute starke Vorgaben, da die Futures auf die großen US-Indizes im Plus notieren.

Dow Jones Future +0,4% 28.129
NASDAQ100-Future +0,5% 11.523
S&P500-Future +0,4% 3.419

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments