Bildquelle: markteinblicke.de

Auch in dieser Woche wurde es nichts mit einem neuen Allzeithoch im DAX. Erfreulich ist jedoch der Umstand, dass sich das wichtigste deutsche Börsenbarometer die gesamte Woche oberhalb der psychologisch wichtigen 13.000-Punkte-Marke halten konnte. Zudem haben die Gewinnmitnahmen im US-Technologiesektor abgenommen. Auch die anhaltend lockere Geldpolitik der Fed dürfte Marktteilnehmer beruhigen.

Deutschland

MorphoSys konnte eine wichtige Erfolgsmeldung bekanntgeben: Der MDAX- und Tec-DAX-Konzern hat es geschafft, einen neuen Antikörper für die Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren in die Phase-1-Studie überzuführen. Mehr dazu hier.

Mit einer Zahlung von umgerechnet über 1,9 Mrd. Euro will Daimler in den USA den Streit mit Behörden und Kunden um angebliche Verstöße gegen Abgasregeln beilegen. Der entsprechende Vergleich wurde am Montag eingereicht und dürfte in Kürze bewilligt werden. Für Daimler bedeutet das jetzt Planungssicherheit. Mehr dazu hier.

Dem Leasing-Konzern Grenke wurden vom Börsendienst Viceroy Research unter anderem Bilanzfälschung und Geldwäsche vorgeworfen, was bei der Grenke-Aktie für einen heftigen Kurseinbruch sorgte. Am Freitagnachmittag wollen sich Vorstand und Aufsichtsrat in einem Analysten- und Investoren-Call ausführlich zu den Vorwürfen äußern. Mehr dazu hier.

Der MDAX- und TecDAX-Konzern QIAGEN konnte am Donnerstag mit einer weiteren Erfolgsmeldung aufwarten: Die Übernahme der US-Diagnostikfirma NeuMoDx Molecular wurde endlich abgeschlossen. Bei der QIAGEN-Aktie eröffnet sich damit jetzt neues Gewinnpotenzial. Mehr dazu hier.

International

Das cloud-basierte Start-up Snowflake, das sich auf den Bereich Data Warehousing spezialisiert hat, hat am Mittwoch den Börsengang mit großem Erfolg absolviert. Mehr dazu hier.

Netflix-Mitbegründer und stellvertretender Vorstandschef Reed Hastings sieht den Streaming-Anbieter nicht in einem Topf mit den großen Tech-Konzernen. Seinem Unternehmensbild nach ist Netflix ein Unterhaltungs-Konzern, der mit Unternehmen wie Walt Disney konkurriert. Für die Mitwettbewerber hat Hastings einen guten Ratschlag parat. Mehr dazu hier.

Auf dem traditionellen September-Special-Event präsentierte Apple zwar kein neues iPhone, zauberte dafür aber andere Produktneuheiten wie eine neue Version der Apple Watch aus dem Hut. Die Smartwatch wurde in den vergangenen Jahren für den US-Konzern immer wichtiger und dürfte die Umsätze auch in Zukunft weiter befeuern. Mehr dazu hier.

Der Software-Konzern Adobe konnte für das abgeschlossene dritte Geschäftsquartal wieder einmal einen Rekordumsatz präsentieren. Daran zeigt sich, dass der Strategiewechsel hin zu Abo-Modellen eine goldrichtige Entscheidung war. Auch an der Börse dürfte es für Adobe weiter nach oben gehen. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum zweiten Quartal 2020 ist weitgehend beendet. Anleger können sich wieder verstärkt Konjunkturnachrichten und Meldungen rund um Corona widmen.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments