Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Das Bio-Tech-Unternehmen MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) konnte am Donnerstagabend mit einer Erfolgsmeldung aufwarten: Der im MDAX und im TecDAX notierte Konzern verkündete gemeinsam mit dem chinesischen Biopharma-Unternehmen I-Mab (WKN: A2PVC6 / ISIN: US44975P1030), dass die US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) den IND (Investigational)-Antrag für MorphoSys humanen anti-C5aR1-Antikörper MOR210/TJ210 zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren genehmigt hat.

Phase 1-Studie kann starten

Damit ist nun der Weg für die klinische Phase 1-Studie geebnet, in der unter anderem die Sicherheit und Verträglichkeit des Antikörpers untersucht wird. MorphoSys und der chinesische Branchenkollege I-Mab wollen im vierten Quartal mit der Studie beginnen.
Morphosys und I-Mab haben im November 2018 ein exklusives strategisches Kollaborations- und Lizenzabkommen zur Entwicklung und Vermarktung von MOR210/TJ210 miteinander vereinbart. MOR210/TJ210 habe in präklinischen Studien ermutigende Ergebnisse gezeigt, erklärte Morphosys.

Wichtiger Schritt

„Die IND-Freigabe für den Start einer klinischen Phase 1-Studie für MOR210/TJ210 ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung einer neuen Behandlung für Patienten mit fortgeschrittenem Krebs“, erklärte Dr. Malte Peters, Forschungs- und Entwicklungsvorstand von MorphoSys. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit I-Mab hochinnovative Therapien in der Onkologie zu entwickeln und unseren Partner in dieser wichtigen Phase zu unterstützen.“

Gemäß dem Abkommen vom November 2018 erhält I-Mab die exklusiven Rechte zur Entwicklung und Vermarktung des Antikörpers in China, Hongkong, Macau, Taiwan und Südkorea, während Morphosys Rechte in den anderen Teilen der Welt behält.

Investorenkonferenz

Außerdem gab Morphosys am Donnerstagabend bekannt, auf einer Investorenkonferenz, die am Dienstag, den 29. September per Telefonkonferenz und per Webcast abgehalten wird, gemeinsam mit dem US-Pharmaunternehmen Incyte (WKN: 896133 / ISIN: US45337C1027) den ungedeckten Bedarf und die globalen Chancen von Tafasitamab bei Non-Hodgkin-Lymphomen zu erörtern. Tafasitamab ist ein gegen das Oberflächenprotein CD19 gerichteter Antikörper, der bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen eingesetzt wird.

Kursziel Allzeithoch

An der Börse konnte Morphosys in den vergangenen Monaten kräftig zulegen. Seit dem März-Tief bei 65 Euro ging es für die Notierungen um fast 80 Prozent auf 116 Euro nach oben. Das nächste Kursziel ist hier das Allzeithoch vom Januar bei 146 Euro. Damit eröffnet sich hier ein weiteres Gewinnpotenzial von 26 Prozent.

Anleger, die von einem weiteren Kursaufschwung MorphoSys-Aktie überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MC77W7 / ISIN: DE000MC77W79) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments