Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX setzt den Seitwärtslauf vom Vortag am Mittwochmittag fort. Zeitweise steht hier ein kleines Plus von 0,2 Prozent zu Buche, womit sich das Barometer weiterhin über der wichtigen 13.000er-Marke hält. Wegen der guten Vorlagen von der Wall Street steht beim DAX einer neuen Kurs-Rallye nichts im Wege. Das nächste Kursziel würde sich dabei auf das Februar-Allzeithoch (13.795 Punkte) stellen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,2% 13.047
MDAX +0,3% 27.951
TecDAX +0,9% 3.224
SDAX +0,1% 12.904
Euro Stoxx 50 +0,1% 3.281

 

Am Mittwochmittag standen im DAX 18 Gewinnern zwölf Verlierer gegenüber. Der größte Gewinner war die Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43), die zeitweise um rund zwei Prozent zulegte und damit die Mitte September gestartete Aufholbewegung fortsetzte.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wird am Mittwochmittag auch die DAX-Aktie von Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144), die zwischenzeitlich einen Kursgewinn von 1,5 Prozent verzeichnete. Covestro hat mit einer Kapitalerhöhung fast eine halbe Mrd. Euro eingenommen. Ziel ist es, die geplante Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) vom niederländischen Chemiekonzerns Royal DSM zu refinanzieren.

Anleger blickten auch auf die SDAX– und TecDAX-Aktie von Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554). Die Aktie legte am Mittwochmittag um zeitweise rund vier Prozent zu. Der Windkraftanlagenbauer verzeichnete im dritten Quartal einen deutlichen Einbruch beim Auftragseingang. Doch der Konzern bleibt weiterhin zuversichtlich, was die künftige Geschäftsentwicklung anbelangt.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.559,74 15.622,61
Knock-out-Barriere 7.650,00 15.440,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,37 5,09
Kurs (14.10.20 11:30) 54,88 € 25,82 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs setzte am Mittwochmittag leicht zurück (-0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1728 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag seitwärts. Zuletzt notierte WTI mit 40,29 US-Dollar je Barrel knapp über dem Schlusskurs vom Dienstag (+0,2 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,54 US-Dollar je Barrel (+0,2 Prozent). Der Goldpreis pendelte seitwärts und lag bei 1.898,44 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute starke Vorgaben, da die Futures auf Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 in der Gewinnzone notieren.

Dow Jones Future +0,4% 28.698
NASDAQ100-Future +0,3% 12.135
S&P500-Future +0,5% 3.520

 

Zur Wochenmitte stehen im Zuge der laufenden US-Berichtssaison vor allem die Großbanken Wells Fargo (WKN: 857949 / ISIN: US9497461015), Goldman Sachs (WKN: 920332 / ISIN: US38141G1040) und Bank of America (WKN: 858388 / ISIN: US0605051046) im Fokus.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments