Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX gab am Mittwochmittag zeitweise um 0,9 Prozent nach und ist damit in den Bereich der 12.600er-Marke zurückgefallen. Viele Anleger befürchten aktuell, dass sich immer mehr Länder in Richtung Lockdown bewegen werden und halten sich deshalb mit Neuinvestitionen zurück. Übergeordnet zeigen die Kurspfeile für den DAX aber vorerst weiter nach oben. Wichtig ist hier, dass die 12.000er-Marke nicht unterschritten wird.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,9% 12.618
MDAX -1,7% 27.211
TecDAX -1,6% 3.059
SDAX -0,8% 12.501
Euro Stoxx 50 -1,3% 3.184

 

Am Mittwochmittag gab es im DAX nur einen Gewinner und 29 Verlierer. Am stärksten korrigierte die Aktie von Merck KGaA (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905), die zeitweise um rund drei Prozent nachgab und damit die Abwärtsbewegung der Vortage fortsetzte.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wird am Mittwochmittag auch die MDAX– und TecDAX-Aktie der Software AG (WKN: A2GS40 / ISIN: DE000A2GS401). Für die Aktie geht der derzeitige Sinkflug heute mit einem Verlust von zwischenzeitlich über zwei Prozent weiter. Die Software AG musste im dritten Quartal deutliche Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen.

Anleger blickten auch auf die Aktie von Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061), die am Mittwochmittag um zeitweise über fünf Prozent korrigierte. Der Streaming-Dienst konnte den Umsatz und den Gewinn im dritten Quartal zwar kräftig steigern, doch das Kundenwachstum ist deutlich abgeflaut.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.562,72 15.613,59
Knock-out-Barriere 7.650,00 15.440,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,50 4,15
Kurs (21.10.20 11:30) 50,32 € 30,21 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs legte am Mittwochmittag leicht zu (+0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1847 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag schwächer. Zuletzt notierte WTI mit 41,05 US-Dollar je Barrel deutlich unter dem Schlusskurs vom Dienstag (-1,1 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,50 US-Dollar je Barrel (-0,9 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an und lag bei 1.917,99 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute schwache Vorgaben, da die Futures auf Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 im Minus notieren.

Dow Jones Future -0,2% 28.122
NASDAQ100-Future -0,3% 11.620
S&P500-Future -0,2% 3.425

 

Zur Wochenmitte findet die laufende Berichtssaison eine Fortsetzung. Anleger dürften vor allem auf Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) und Thermo Fisher (WKN: 857209 / ISIN: US8835561023) achten.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments