Bildquelle: markteinblicke.de

Statt eines Angriffs auf die 13.000-Punkte-Marke oder sogar auf das Februar-Allzeithoch, legte der DAX in dieser Woche den Rückwärtsgang ein. Schuld daran waren die Unsicherheiten rund um einen drohenden weiteren corona-bedingten Lockdown, den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen und den Brexit.

Deutschland

Der Autobauer Daimler wechselt zurück auf die Erfolgsspur, wie die neuesten Geschäftszahlen zeigen. So wurde der Gewinn im dritten Quartal auf Jahressicht deutlich gesteigert. Die Prognose für das Gesamtjahr 2020 wurde deshalb angehoben. Mehr dazu hier.

Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius präsentierte glänzende Zahlen zum dritten Quartal und hat deshalb die Prognose für das Gesamtjahr nach oben angepasst. Auch eine mögliche baldige Aufnahme in den DAX sorgt für neue Kursfantasie. Mehr dazu hier.

Der Finanzdienstleister Hypoport konnte den Umsatz im dritten Quartal zwar deutlich steigern, beim Betriebsgewinn wurde aber ein scharfer Einbruch verzeichnet. Das ist der Grund. Mehr dazu hier.

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat im dritten Quartal rote Zahlen geschrieben. Doch es gibt auch Hoffnungssignale. Steht der DAX-Konzern vor der Trendwende nach oben? Mehr dazu hier.

International

Der Elektroautobauer Tesla hat im dritten Quartal einen Rekordumsatz erzielt und bestätigte die Jahresziele. Weitere Rekorde dürften folgen, denn der US-Konzern setzt den Expansionskurs fort. Mehr dazu hier.

Jahrelang konnte Amazon im E-Commerce-Bereich fast nach Belieben schalten und walten. Mit dem weltgrößten Handelskonzern Walmart hat sich nun ein würdiger Herausforderer aufgemacht, die Marktmacht von Amazon zu brechen. Mehr dazu hier.

Der Streaming-Dienst Netflix konnte den Umsatz und den Gewinn im dritten Quartal zwar kräftig steigern, doch das Kundenwachstum ist deutlich abgeflaut. Ob die Netflix-Aktie ihren bisherigen Höhenflug fortsetzen kann, ist deshalb fraglich. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In der kommenden Woche nimmt die Berichtssaison zum dritten Quartal 2020 weiter Fahrt auf. Es berichten u.a. SAP, Twilio (Montag); 3M, AMD, BP, Caterpillar, Covestro, Ecolab, Eli Lilly, Harley-Davidson, Merck Co., Novartis, Pfizer, Fiserv, Microsoft (Dienstag); BASF, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Boeing, General Electric, MasterCard, Sony, Amgen, Beyond Meat, eBay, Ford Motor, Gilead Sciences, Puma, ServiceNow, Suncor Energy, Visa (Mittwoch); Activision Blizzard, Aixtron, Drägerwerk, Fresenius, GRENKE, Krones, LPKF, Nemetschek, MTU Aero Engines, OMV, Siltronic, Volkswagen, Vossloh, Wacker Chemie, Anheuser-Busch InBev, Church & Dwight, Kellogg, Kraft Heinz, Moderna, Newmont Goldcorp, Royal Dutch Shell, Sanofi, Spotify, Xylem, Alphabet, Amazon, Apple, Expedia Group, Facebook, Starbucks, Twitter (Donnerstag); AbbVie, Chevron, Altria, Exxon Mobil (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments