Bildquelle: Pixabay / qimono

Bei der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (WKN: A0NFN3 / ISIN: CH0038389992) fiel das dritte Quartal eher ernüchternd aus. Der Innere Wert des Portfolios (NAV) sank um 10,9 Prozent in CHF, um 12,1 Prozent in EUR und 8,3 Prozent in USD. In der Folge verbuchte das Schweizer Unternehmen nach einem starken zweiten Quartal im dritten Quartal einen Verlust von 395 Mio. Franken, womit in etwa das Vorjahresniveau (Verlust 382 Mio. Franken) erreicht wurde.

Wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab, wurde dank der guten Entwicklung in der ersten Jahreshälfte im Zeitraum Januar bis September trotzdem ein Gewinn von 26 Mio. Franken verzeichnet. Im Vorjahreszeitraum hatte der Gewinn noch bei 172 Mio. Franken gelegen.

Negativer Effekt

Laut der Ad-hoc-Meldung hatte die Fokussierung auf Small- und Mid-Cap-Unternehmen aus dem Biotech-Bereich einen negativen Effekt auf die Quartals-Performance von BB Biotech gehabt. Während mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie der Biotechsektor ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit und der breiten Investorengemeinde gerückt sei, versuche das Managementteam der Beteiligungsgesellschaft auch jenseits von Covid-19 erfolgreiche Unternehmen auszumachen.

Laut BB Biotech haben generell einige Unternehmen in der Biotech-Branche zwar von Fusions- und Übernahme-Aktivitäten profitiert. Auf der anderen Seite sei bei den Investoren zuletzt eine gewisse Ernüchterung eingetreten, was die Suche nach verschiedenen Corona-Behandlungen betreffe. Diese Entwicklung hat laut BB Biotech den Sektor in den vergangenen Wochen tendenziell eher belastet.

US-Präsidentschaftswahl belastet

BB Biotech zufolge hat auch die anstehende US-Präsidentschaftswahl den Sektor belastet. Wegen der bereits laufenden Briefwahl haben Anleger demnach damit begonnen, Kapital aus dem Sektor abzuziehen, obwohl den Debatten über Medikamentenpreise weniger Aufmerksamkeit geschenkt werde also sonst. Laut BB Biotech blüht gleichzeitig der Markt für Börsengänge weiter auf. Kleinere und mittelgroße bereits börsennotierte Biotech-Unternehmen hätten dagegen derzeit zu kämpfen.

Positive News werden erwartet

BB Biotech rechnet für den Rest des Jahres damit, dass einige Unternehmen aus dem Konzern-Portfolio mit wichtigen Daten und Themen aufwarten werden. Demnach dürfte beispielsweise das US-Unternehmen Moderna (WKN: A2N9D9 / ISIN: US60770K1079) voraussichtlich erste Wirksamkeitsdaten seiner Studie zum Corona-Impfstoff mRNA-1273 vorlegen, in deren Rahmen etwa 30.000 Probanden im Abstand von 28 Tagen geimpft werden. Laut BB Biotech könnte die großflächigere Auslieferung des Impfstoffs im ersten Quartal 2021 beginnen, sofern die vollständige Zulassung vorliege. Moderna macht per 30.9. rund 6,1 Prozent am Portfolio von BB Biotech aus. Größte Posten im Portfolio sind Ionis Pharmaceuticals (10 Prozent), Neurocrine Biosciences (7,7 Prozent) und Incyte (6,9 Prozent).

Charttechnik angespannt

An der Börse verzeichnete BB Biotech im Juni ein Fünfjahreshoch bei 67 Euro. Im Anschluss wechselte die Aktie in den Konsolidierungs-Modus und setzte bis Mitte Oktober zeitweise in den Bereich der 57er-Marke zurück (aktuell: 57,40 Euro). Damit notiert die Aktie aktuell deutlich unter der 200-Tage-Linie (60,60 Euro). Charttechnisch ist die Lage damit vorerst angespannt, sodass kurzfristig weitere Rücksetzer folgen könnten.

Diese Kursmarken stehen jetzt im Fokus

Sollte die Aktie dagegen wieder den Vorwärtsgang einlegen, würde es ein neues Kaufsignal geben, wenn die Rückeroberung der 200-Tage-Linie (60,60 Euro) gelingt. Die nächsten Kursziele wären dann das Fünfjahreshoch vom Juni (67 Euro) und das Allzeithoch aus 2015 bei 67,73 Euro. Damit errechnet sich hier ein mögliches Gewinnpotenzial von 18 Prozent.

Anleger, die auf eine neue Aufholbewegung bei BB Biotech überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MC7PHL / ISIN: DE000MC7PHL6) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit einem entsprechenden Short-Zertifikat (WKN: MA0U7W / ISIN: DE000MA0U7W4) auf fallende Kurse der BB Biotech-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / qimono

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] CH0038389992). Bei der Beteiligungsgesellschaft fiel das dritte Quartal eher ernüchternd aus. Der Innere Wert des Portfolios (NAV) sank um 10,9 Prozent in CHF, um 12,1 Prozent in EUR und 8,3 Prozent in USD. In der Folge verbuchte […]