Bildquelle: Pressefoto MediaMarktSaturn

Der Elektronikhändler Ceconomy (WKN: 725750 / ISIN: DE0007257503), zu dessen Konzern die Elektronikketten Media Markt und Saturn gehören, hat erfreuliche Zahlen zum vierten Geschäftsquartal vermeldet. So verbesserte sich der Umsatz im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 (per 30. September) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insbesondere wegen der hohen Nachfrage nach Homeoffice-Produkten und Haushaltsgeräten um knapp 6 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro, wie der Konzern am Freitag in Düsseldorf bekanntgab. Dazu trug vor allem der Online-Handel mit bei, der im vierten Quartal um 54 Prozent zulegte.

Das starke vierte Quartal konnte zwar nicht mehr für ein Plus für das Gesamtjahr sorgen, der Umsatzrückgang konnte aber auf knapp drei Prozent eingedämmt werden (20,8 Mrd. Euro). Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei rund 230 Mio. Euro.

Eigene Prognose übertroffen

Damit ging der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr unter anderem wegen der Corona-Krise deutlich zurück, aber bei weitem nicht so stark wie im Vorfeld erwartet wurde. So rechnete der SDAX-Konzern zuletzt mit einem bereinigten EBIT von 165 bis 185 Mio. Euro.
Die überraschend gute Geschäftsentwicklung setzte sich laut Ceconomy auch im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres fort. Die Unsicherheiten im Zusammenhang mit Covid-19 blieben jedoch bestehen, erklärte Interimschef Bernhard Düttmann.

Kräftige Aufhol-Rallye

Wegen der Corona-Pandemie, hausgemachter Probleme und der generellen Schwierigkeiten des stationären Einzelhandels durch das Internet zählte die Cecomomy-Aktie seit der Abspaltung von Metro im Sommer 2017 zu den größten Verlierern unter den deutschen Standardwerten. So brachen die Notierungen zwischen Januar 2018 und März 2020 in der Spitze um 87 Prozent auf 1,68 Euro ein. Doch von diesem Kursboden aus startete die Aktie eine kräftige Kurs-Rallye. Dabei legten die Notierungen bis Ende Oktober um zeitweise über 150 Prozent zu (aktuell: 4,23 Euro).

Hier liegt das nächste Kursziel

Die Ceconomy-Aktie notiert damit inzwischen wieder deutlich über der 200-Tage-Linie (3,50 Euro), womit die Kurspfeile hier wieder nach oben zeigen. Sollte sich die Aufholbewegung fortsetzen, stellt sich das nächste Kursziel auf das 2019er-Jahreshoch bei 6,16 Euro. Das bedeutet ein weiteres Gewinnpotenzial von 46 Prozent.

Anleger, die auf eine Fortsetzung der Kurs-Rallye bei Ceconomy überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MC9U6K / ISIN: DE000MC9U6K8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit einem entsprechenden Short-Zertifikat (WKN: MC6LGF / ISIN: DE000MC6LGF1) auf fallende Kurse der Ceconomy-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MediaMarktSaturn

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Elektronik-Handelskonzern (Media Markt, Saturn) konnte mit überraschend guten Zahlen zum vierten Geschäftsquartal aufwarten. Auch die Entwicklung im laufenden ersten Geschäftsquartal macht Hoffnung, dass es für […]