Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX pendelt am Mittwochmittag knapp über der 12.000er-Marke seitwärts. Kann diese Marke verteidigt werden, zeigen die Kurspfeile für das Barometer weiterhin nach oben. Anleger halten sich mit Neuinvestitionen aktuell zurück, da bei der US-Wahlauszählung eine Hängepartie droht.

Viele sind davon überrascht, dass Donald Trump offenbar gute Chancen auf eine zweite Amtszeit hat. Solange das Wahlergebnis aber noch nicht feststeht, sind beim DAX keine größeren Kursausschläge nach oben oder nach unten zu erwarten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,1% 12.096
MDAX +0,8% 26.789
TecDAX +1,1% 2.918
SDAX +0,0% 12.009
Euro Stoxx 50 -0,2% 3.088

 

Am Mittwochmittag gab es im DAX 15 Gewinner und 15 Verlierer. Am stärksten zulegen konnte die Aktie von Fresenius Medical Care (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802), die zeitweise um über vier Prozent gewann und damit die Abwärtsbewegung der vergangenen Monate vorerst stoppte. Ein Grund für die aktuelle Kursstärke könnte sein, dass bei einem möglichen Wahlsieg Donald Trumps mit Blick auf die Kostenerstattungen im Dialyse-Geschäft weniger Gegenwind zu erwarten sei als bei einem Wahlsieger Joe Biden.

Außerdem hatte die US-Behörde CMS (Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste) am Montag die Zuschüsse für Dialyse-Einrichtungen für 2021 um 2,1 Prozent erhöht. Fresenius Medical Care dürfte hiervon profitieren.

Im Fokus stand außerdem unter anderem die BMW-Aktie (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003). Trotz der Corona-Krise verzeichnete der Münchener Autobauer im dritten Quartal einen kräftigen Gewinnanstieg.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wurde am Mittwochmittag auch die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111). Dank des Online-Shopping-Booms konnte das MDAX-Unternehmen den operativen Gewinn im dritten Quartal verzwanzigfachen.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.568,70 15.595,57
Knock-out-Barriere 7.670,00 15.400,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,64 3,55
Kurs (04.11.20 11:30) 45,12 € 35,37 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs setzte am Mittwochmittag leicht zurück (-0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1681 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 38,39 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Schlusskurs vom Dienstag (+1,5 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 40,47 US-Dollar je Barrel (+1,6 Prozent). Der Goldpreis gab leicht nach und lag bei 1.892,10 US-Dollar je Unze (-0,7 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute uneinheitliche Vorgaben. Während die Futures auf den Dow Jones und auf den S&P 500 seitwärts laufen, notiert der Future auf den Nasdaq 100 deutlich in der Gewinnzone.

Dow Jones Future -0,2% 27.328
NASDAQ100-Future +2,5% 11.541
S&P500-Future +0,5% 3.378

 

Zur Wochenmitte erwarten Anleger einige interessante US-Quartalsberichte. Darunter sind die neuesten Zahlen der Online-Reiseplattform Expedia (WKN: A1JRLJ / ISIN: US30212P3038). Dabei geht es vor allem um die Frage, wie sich Corona in den Zahlen niedergeschlagen hat.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments