Bildquelle: markteinblicke.de

Die US-amerikanische Softwareschmiede ServiceNow (WKN: A1JX4P / ISIN: US81762P1021) ist einer der führenden Anbieter von Workflow-Management-Lösungen. Das Unternehmen bietet technische Managementunterstützung, wie das IT-Service-Management für den IT-Betrieb großer Unternehmen, einschließlich der Bereitstellung von Helpdesk-Funktionen für die Mitarbeiter. Dabei dreht sich das Kerngeschäft von ServiceNow um das Management der IT-Betriebsereignisse „Vorfall, Problem und Änderung“.

Seine Dienste bietet ServiceNow dabei als Softwarelösung an, die nach dem SaaS-Modell (Software-as-a-Service) vertrieben wird. Dabei bezahlen die Kunden eine monatliche Gebühr für jeden angeschlossenen Arbeitsplatz und im Gegenzug sind ihre Systeme immer auf dem neusten Stand. Solche SaaS-Einnahmeströme sind stetig und gut planbar und deshalb bei den Unternehmen und ihren Aktionären so beliebt.

Doch Ende letzten Jahres hatten sich Zweifel an den künftigen Wachstumsaussichten eingeschlichen und das ist selten eine gute Kombination mit einer ambitionierten Bewertung…

Der langjährige CEO und frühere Ebay-Chef John Donahoe verließ ServiceNow überraschend, um beim Sportartikelhersteller Nike als Vorstandsvorsitzender anzuheuern. ServiceNow gelang es, mit dem kurz zuvor ausgeschiedenen SAP-Chef Bill McDermott ein weiteres Schwergewicht der Branche zu verpflichten.
ServiceNow-Chart: Börse Stuttgart
Und McDermott hat keine bescheidenden Ziele. So möchte er den Umsatz in den kommenden Jahren auf $10 Mrd. steigern, nachdem 2019 „erst“ knapp $3,45 Mrd. umgesetzt worden waren. Das derzeitige Gewinnwachstum liegt bei rund 25%  und für einen 92-Milliarden-Dollar-Konzern ist diese Rate durchaus beeindruckend.
Seine Ziele will McDermott vor allem aus eigener Kraft erzielen, wenngleich er Übernahmen und damit anorganisches Wachstum nicht ausschließt. Dabei soll die operative Marge weiter erhöht und in 2020 hier bereits 100 Basispunkte draufgesattelt werden…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments