Bildquelle: markteinblicke.de

Die Impfstoff-Euphorie lässt an der Frankfurter Börse wieder etwas nach. So legt der DAX nach dem kräftigen Kurssprung vom Vortag am Dienstagmittag eine Verschnaufpause ein, kann sich aber über der 13.000er-Marke halten. Charttechnisch zeigen die Kurspfeile für das Barometer damit aktuell klar nach oben.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,1% 13.079
MDAX -0,4% 27.693
TecDAX -2,0% 2.916
SDAX +0,4% 12.682
Euro Stoxx 50 +0,6% 3.426

 

Am Dienstagmittag gab es im DAX 17 Gewinner und 13 Verlierer. Am stärksten verlor die Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43), die zeitweise um über neun Prozent zurücksetzte.

Im Fokus stand außerdem unter anderem die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Die Papiere verzeichneten zwischenzeitlich ein Minus von über fünf Prozent. Die Corona-Pandemie belastet weiterhin das Geschäft von adidas. Doch die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal zeigen auch, dass sich die Lage langsam wieder entspannt.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wurden am Dienstagmittag auch die Aktien von BioNTech (WKN: A2PSR2 / ISIN: US09075V1026) und Pfizer (WKN: 852009 / ISIN: US7170811035), die ihren Höhenflug vom Vortag fortsetzen konnten. Dem US-Pharmakonzern Pfizer und dem deutschen Biotech-Unternehmen BioNTech scheint der Durchbruch bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs gelungen zu sein. Es besteht die Hoffnung, dass die Pandemie schon bald eingedämmt werden könnte.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.571,26 15.587,85
Knock-out-Barriere 7.670,00 15.400,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,37 5,23
Kurs (10.11.20 11:30) 54,79 € 25,50 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notierte am Dienstagmittag fast unverändert (-0,1 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1801 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Dienstagmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 40,65 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Schlusskurs vom Montag (+1,6 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,87 US-Dollar je Barrel (+1,9 Prozent). Der Goldpreis pendelte seitwärts und lag bei 1.876,47 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute uneinheitliche Vorgaben. Während die Futures auf den Dow Jones deutlich im Plus notieren und die Futures auf den S&P 500 seitwärts liefen, setzten die Nasdaq-100-Futures deutlich zurück.

Dow Jones Future +0,7% 29.236
NASDAQ100-Future -1,0% 11.700
S&P500-Future +0,0% 3.545

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments