Bildquelle: markteinblicke.de

Super-Investor Warren Buffett hat in der Vergangenheit mit seinen Investitionen immer wieder große Erfolge verbucht und ist so zu einem der reichsten Menschen der Welt aufgestiegen. Dementsprechend groß ist das mediale Interesse, wenn Buffett wieder einmal am Aktienmarkt aktiv wird.

Investments in den Pharma-Bereich

Wie jetzt bekannt wurde, setzt seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) im Zuge der Corona-Krise auf Pharma-Unternehmen, besonders auf jene, die im Bereich der Impfstoffforschung positioniert sind. Nach einer Angabe an die US-Börsenaufsicht kaufte seine Investment-Holding Berkshire Hathaway kürzlich jeweils für 1,8 bis 1,9 Mrd. US-Dollar Aktien von Merck & Co (WKN: A0YD8Q / ISIN: US58933Y1055), Bristol Myers Squibb (WKN: 850501 / ISIN: US1101221083) und Abbvie (WKN: A1J84E / ISIN: US00287Y1091).

Außerdem stieg Berkshire mit 136 Mio. US-Dollar in Pfizer (WKN: 852009 / ISIN: US7170811035) ein. Dieser Kauf wurde im dritten Quartal getätigt und damit bevor Pfizer mit seinem Entwicklungspartner Biontech (WKN: A2PSR2 / ISIN: US09075V1026) positive Phase-III-Ergebnisse mit seinem Impfstoff meldete.

Buffett ist dafür bekannt, in stabile Branchen zu investieren, von denen er erwartet, dass sie im Laufe der Zeit kräftig wachsen werden. Dementsprechend scheint der Multimilliardär fest davon überzeugt zu sein, dass die Pharmaindustrie von möglichen Corona-Impfstoffen und Therapeutika profitieren wird. Ob der 90-Jährige diese Anlageentscheidungen selbst getroffen hat, ist allerdings nicht bekannt. So beschäftigt Berkshire die Portfolio-Manager Todd Combs und Ted Weschler, die viele Investitionsentscheidungen von Berkshire treffen.

Einstieg bei T-Mobile US

Außerdem investierte Berkshire 276 Mio. US-Dollar in Aktien der Telekom-Tochter T-Mobile US (WKN: A1T7LU / ISIN: US8725901040), wie aus einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Nach der Übernahme des kleineren Konkurrenten Sprint liefen die Geschäfte bei T-Mobile zuletzt hervorragend, wie die Zahlen zum dritten Quartal zeigten. Der US-Mobilfunker hob deshalb die Jahresziele an.

Allzeithoch im Visier

An der Börse markierte die Aktie von Berkshire Hathaway am Montag ein Achtmonatshoch bei 197 Euro (aktuell: 196 Euro). Charttechnisch ist die Bahn nach oben frei bis zum Februar-Allzeithoch bei 212,75 Euro.

Kursgewinn: +13 Prozent p.a.

Langfristig hat sich die Aktie bewährt. Auf Sicht der zurückliegenden zehn Jahre konnte der Aktienkurs im Schnitt um 13 Prozent jährlich zulegen. Neue Rekordstände dürften hier deshalb nur eine Frage der Zeit sein.

Anleger, die von der Stärke von Berkshire Hathaway überzeugt sind, können mit einem Mini Future Long (WKN: MC97F2 / ISIN: DE000MC97F27) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] mit großem Interesse verfolgt wird die Geschäftsentwicklung bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026). Warren Buffetts Investment-Holding […]