Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX kann am Montagmittag zwischenzeitlich deutlich zulegen und hat damit die 13.200er-Marke zurückerobert. Hier reicht inzwischen ein Anstieg von rund vier Prozent aus, um das Februar-Allzeithoch bei 13.795 Punkten in Angriff zu nehmen.

Anleger hoffen anscheinend darauf, dass sich die Corona-Lage schon bald entspannen wird. Zuversichtlich stimmen dabei die Neuigkeiten von der Impfstofffront. So haben Biontech (WKN: A2PSR2 / ISIN: US09075V1026) und Pfizer (WKN: 852009 / ISIN: US7170811035) für ihren Impfstoff bereits eine Notfallzulassung in den USA beantragt. Moderna (WKN: A2N9D9 / ISIN: US60770K1079) dürfte diesem Beispiel schon in Kürze folgen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,7% 13.232
MDAX +0,3% 29.081
TecDAX +0,2% 3.073
SDAX +0,7% 13.545
Euro Stoxx 50 +0,7% 3.493

 

Am Montagmittag gab es im DAX 25 Gewinner und fünf Verlierer. Am stärksten gewann die Deutsche-Bank-Aktie (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008), die zeitweise um rund drei Prozent zulegte und damit die Ende September gestartete neue Aufholbewegung fortsetzte.

Im Fokus stand außerdem die HelloFresh-Aktie (WKN: A16140 / ISIN: DE000A161408). Der Kochboxen-Anbieter will den Expansionskurs mit einer Übernahme in den USA weiter fortsetzen. Wie das Berliner Unternehmen am Montagmorgen bekanntgab, haben US-Tochtergesellschaften der HelloFresh SE heute einen Vertrag abgeschlossen, auf dessen Grundlage sämtliche Anteile der Factor75, Inc. zusammen mit ihren Tochtergesellschaften „Factor“ erworben werden. Factor gehört in den USA zu den führenden Anbietern von fertig zubereiteten, gesunden und frischen Mahlzeiten.

Im Nebenwertebereich stand unter anderem die Aktie von Delticom (WKN: 514680 / ISIN: DE0005146807) im Blickpunkt, die um rund zwei Prozent zulegen konnte und damit auf den höchsten Kursstand seit Februar kletterte. Beim Online-Reifenhändler Delticom scheinen sich der Konzernumbau und die scharfen Kostensenkungen langsam auszuzahlen, wie die jüngsten Geschäftszahlen zeigen.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.576,80 15.571,13
Knock-out-Barriere 7.670,00 15.400,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,34 5,65
Kurs (23.11.20 11:30) 56,90 € 23,19 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs legte am Montagmittag wieder zu (+0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1881 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Montagmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 42,98 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Schlusskurs vom Freitag (+1,4 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 45,68 US-Dollar je Barrel (+1,5 Prozent). Der Goldpreis notierte fast unverändert und lag bei 1.868,24 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute starke Vorgaben, da die Futures auf den Dow Jones, den S&P 500 und den Nasdaq 100 deutlich im Plus notieren.

Dow Jones Future +0,7% 29.424
NASDAQ100-Future +0,4% 11.954
S&P500-Future +0,6% 3.577

 

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments