Bildquelle: Pressefoto LEGO

Der dänische Spielzeughersteller Lego brachte am 27. November 2020 seinen größten Bausatz der Geschichte auf den Markt: Das Kolosseum, das berühmteste Wahrzeichen Roms, kann zuhause im Wohnzimmer aus 9.036 Teilen zusammengesetzt werden. Das exklusive Set (Offiziell: Lego 10276 Creator Expert Kolosseum) war ab dem Black Friday 2020 in allen Lego Stores und online für 487,39 Euro erhältlich. Damit überholt das Kolosseum mit seiner Steinchenanzahl den begehrten Star Wars Millennium Falken, das bisher umfangreichste Set mit 7541 Teilen, das mit seinem Preis von 779,82 Euro als begehrtestes Bauset gilt.

Bildquelle: Pressefoto LEGO

Freuen werden sich darüber nicht nur Legosteine-Bastler, sondern auch Architekturbegeisterte und alle, die aufgrund der Corona-Beschränkungen auf ihren geliebten Italienurlaub verzichten mussten. Denn sie können sich jetzt ein Stückchen Rom nach Hause ins eigene Wohnzimmer holen. Lego hatte das Ziel, nicht nur durch die Menge der Teile, sondern auch durch eine fachmännische Umsetzung des römischen Amphitheaters die Lego-Fangemeinde zum Staunen zu erwecken.

Monumentalität als besondere Herausforderung

Entworfen wurde das Lego-Bauset von Rok Zgalin Kobe, für den die größte Herausforderung darin bestand, die Monumentalität des Kolosseums in der Lego-Form zu vermitteln: „Ich war der Meinung, dass das LEGO-Modell ein besonderes architektonisches Merkmal des Originals aufweisen sollte – die Säulenreihen, die die Bögen in verschiedenen Stilen flankieren. Um dies zu erreichen, wird das Modell unter Verwendung eines Effekts vertikaler Übertreibung konstruiert. Der Querschnitt ist daher weitaus steiler als bei der realen Struktur. Hoffentlich werden die Leute durch die Erfahrung beim Bau des LEGO-Modells inspiriert, mehr über das Original zu erfahren.“

Wer das Kolosseum bauen möchte, braucht etwas Platz zum Aufstellen. Fertig gebaut ist es 27 cm hoch, 52 cm breit und 59 cm tief. Damit ist es sogar noch etwas größer als der Millenium Falcon, dessen Maße die Größe von 14 cm Höhe, 44 cm Länge und 32 cm Breite aufweisen.

Bildquelle: Pressefotos LEGO

Das Wort Lego leitet sich übrigens von dänisch leg godt („spiel gut“) ab. Und dieses Motto verfolgt der Spielzeugriese bereits erfolgreich seit dem Jahr 1932.

Alternatives Investment?

Wir sind gespannt, wie lange das römische Kolosseum der Teilchen-Spitzenreiter bleiben wird und was sich Lego als nächstes ausdenkt. Als alternatives Investment könnte das Kolloseum übrigens auch dienen, dann jedoch sollte man es original verpackt auf die Seite stellen – oder sich gleich zwei kaufen. Eins zum aufbauen und eins als Sachwertinvestment. Eine Garantie gibt es für Rendite übrigens trotz der Sonderrolle des größten Bausatzes nicht. Entscheidend wird sein, wie sich Angebot und Nachfrage in nächster Zeit entwickeln. Manches Modell hat sich als Glücksgriff erwiesen, andere wiederum zeigen wenig Preisentwicklung. Erhältlich ist das Lego-Set u.a. bei Amazon*

Bildquelle: Pressefoto LEGO

Bildquelle: Pressefoto LEGO // *Amazon-Partnerlink

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] neu im LEGO-Sortiment ist seit November 2020 das Kolosseum in Rom. Mit 9.036 Teilen ist es das bis dato umfangreichste LEGO-Set. Doch ob das römische Bauwerk auch […]