Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Der ZertifikateAwards 2020/2021 endete mit einer faustdicken Überraschungen und einem Novum: Erstmals wurden zwei Emittenten als Jury-Gesamtsieger ausgezeichnet – HypoVereinsbank und Vontobel setzen damit beide ihre Aufwärtstrends der vergangenen Jahre fort. Bei den ZertifikateAwards 2019/2020 hatte Vontobel noch mit dem geringsten Punkteabstand der vergangenen Jahren den zweiten Platz nach der DZ Bank eingenommen. Die HypoVereinsbank hatte damals mit dem größten Punktzuwachs den dritten Platz erreicht.

Gesamtwertung

In der Jury Gesamtwertung liegen nach der Auswertung von allen zehn Einzelkategorien und der Auszählung von insgesamt 1.656 Wertungspunkten die beiden Emittenten HypoVereinsbank und Vontobel mit der gleichen Punktzahl von 228 Zählern an der Spitze des Feldes. BNP Paribas folgt mit 202 Punkten auf dem dritten Platz.

Neben der Doppelspitze in der Jury-Gesamtwertung war diesmal auch der Vergabemodus neu: Aufgrund der Corona-Beschränkungen fand die Verleihung als digitales Live-Event statt. Somit konnten erstmals auch die vielen tausend Anleger bei der Verleihung dabei sein, die bei der Online-Abstimmung über die Publikumspreise entschieden hatten.

Publikumsabstimmung

Die mehr als 13.000 Teilnehmer hatten dabei die DekaBank zum „Zertifikatehaus des Jahres“ gewählt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die BNP Paribas und die Société Générale. Bei der Abstimmung zum „Zertifikat des Jahres“ konnte eine Indexanleihe von Vontobel am meisten überzeugen. Die Emittentin hatte den Dax-Crash im März genutzt, um besonders attraktive Konditionen zu ermöglichen. Der Dax muss im nächsten März lediglich bei über 10.000 Punkten notieren, um das Kapital zurückzuerhalten. Der Kupon beträgt hohe 23 Prozent. Auf Platz 2 wurde die „Stufenzins-Anleihe Nachhaltigkeit“ der Landesbank Baden-Württemberg gewählt, „Bronze“ gewinnt die Raiffeisen Centrobank für ihr Kapitalschutzzertifikat auf den Stoxx Global ESG Leaders-Index.

Im Bereich „Hebelprodukte“ gab es einen neuen Gewinner. Nachdem Morgan Stanley in den vergangenen beiden Jahren noch jeweils als Zweiter über die Ziellinie ging, ist nun der Sprung an die Spitze gelungen. Die Auszeichnungen für den „Besten Online-Broker“ und das „Beste Zertifikate-Portal“ gingen an die Comdirect und an Onvista.de.

Hier geht es zu den ausführlichen Ergebnissen.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments