Bildquelle: Pixabay / WFranz

Landmaschinen sind alles andere als kostengünstig, ob Erntemaschine, Traktoren oder Lagertechnik. In vielen Fällen lohnt sich eine Neuanschaffung nicht, manchmal nicht einmal der Kauf einer gebrauchten Maschine. In diesen Fällen ist die Anschaffung gebrauchter landwirtschaftlicher Maschinen oder aber das Mieten von neuen Maschinen für eine bestimmte Zeit eine Überlegung wert, zum Beispiel wenn eigene Maschinen in der Reparatur sind. Wer seine Fahrzeuge und Geräte nicht ganzjährig oder nicht mehr braucht, hat ebenso Vorteile, zu verkaufen oder zu vermieten. Nach diesem Grundprinzip funktionieren und existieren bereits diverse Online-Marktplätze – und auch für Landtechnik gibt es derartige Plattformen. Ein Anbieter hierfür ist Agriaffaires.

Über Agriaffaires

Agriaffaires ist bereits seit dem Jahre 2000 aktiv und wurde seiner Zeit von drei Landwirten gegründet. Das Angebot ist allerdings in über 20 Ländern weltweit vertreten, darunter auch Deutschland. Deutlich über 250.000 Maschinen sind durchschnittlich inseriert (Stand: 12/2020), nach Angaben des Anbieters werden es täglich 15.000 mehr. Sollte es zu einem Kauf oder einer Anmietung kommen, ist allerdings stets der jeweilige Anbieter Vertragspartner, nicht Agriaffaires. Dies ist insofern vorteilhaft, dass in diesen Fällen auch uneingeschränkt deutsches Recht gilt. Wer dennoch im Ausland kauft, findet unter den Partnerunternehmen von Agriaffaires auch eine Reihe an Spediteuren, die auf den Transport schwerer Landtechnik im In- und Ausland spezialisiert sind.

Traktoren, Erntemaschinen und Co. finden

Die Website von Agriaffaires ist schlicht und schnörkellos gehalten. Über die Kategorien können Suchende schnell näher eingrenzen, woran sie interessiert sind:

  • Landmaschinen
  • Weinbautechnik
  • Forsttechnik
  • Transport- und Hebegeräte
  • Grünanlage und motorisierte Landwirtschaft
  • Baumaschinen
  • Fahrzeuge und LKW

Alternativ kann auch nach Händler, Marke oder Geschäftsbereich gefiltert oder die Umkreissuche gestartet werden. Die Qualität der so gefundenen Anzeigen für neue und gebrauchte landwirtschaftliche Geräte zum Kauf oder zur Miete schwankt dabei merklich – wie transparent und informationshaltig ein Anbieter seine Annoncen gestaltet, ist ihm überlassen.

Die Funktionsweise

Agriaffaires bietet sowohl eine Such- als auch Mietanzeigen sowie Inserate von Anbietern. Die angebotenen Geräte können sowohl neu als auch gebraucht sein. Praktisch ist das insofern, dass Interessenten sich zunächst die vorhandenen Anzeigen ansehen können und dort bestenfalls bereits fündig werden. Andernfalls kann eine eigene Suchanzeige geschaltet werden, kostenlos. Ist, auf welchem Wege auch immer, ein ansprechendes Angebot gefunden, kann die Kontaktaufnahme über das Kontaktformular oder ggf. hinterlegte Kontaktdaten erfolgen.

Preisbeobachtung

Wer den Wert seiner Maschine oder den zu erwartenden Preis einer benötigten Maschine abschätzen möchte, wird mit dem Preisbeobachtung-Tool auf Agriaffaires fündig. Es vergleicht die durchschnittlichen Preise von 6.100 Modellen aus den insgesamt 61 Rubriken miteinander. Auch lohnt sich, zu überlegen, wann sich eher die Miete und wann eine eigene Maschine lohnen, z.B. wann sich ein eigener Mähdrescher lohnt.

Fazit

Alles in allem lässt sich festhalten, dass Agriaffaires ein großer Marktplatz für Landmaschinen und technische Geräte verschiedenster Art ist. Hier finden Anbieter und Suchende zusammen, wodurch das Grundprinzip der Online-Börsen für Waren auch in den landwirtschaftlichen Sektor Einzug gehalten hat. Der Gebrauchtkauf oder das Anmieten von Neugeräten wird so ein Stück erleichtert, wodurch Betriebsabläufe kostengünstiger und effizienter gestaltet werden können.

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments