Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX 30 könnte schon diese Woche die 14.000 „knacken“. Die kurz- wie mittelfristigen Indikatoren zeigen sich weiterhin stabil. Die Slow-Stochastik hat weiterhin Luft nach oben. Das Obere Bollinger-Band tendiert bei 13.953 Punkten. Die 13.996 sind nun greifbar nahe.

Seit Anfang Dezember weisen wir auf dieses zwischenzeitliche D&R-Kursziel hin. Nach unten ist das kurzfristige Wort-Case-Szenario bei 13.500 Indexpunkten zu sehen. Das Gap-Closing bei 13.602 wurde bereits am 05.01.2021 abgearbeitet. Wie bereits avisiert, konnte dies an der aktuellen Stabilität nichts ändern. Im Gegenteil: Der Rebound am 06.01.2020 zeigt die technische Robustheit des deutschen Leitindex.

Und das trotz der aktuellen Gemengelage aus Corona, Brexit, US-Wahl-Nachwirkungen, … Operative Verkaufssignale ergeben sich damit weiterhin erst ab Notierungen bei 13.500 Zählern. Strategisch bleibt der deutsche Leitindex somit weiterhin „in der Spur“: Die 15.000 bleiben ein realistisches Ziel für das Börsenjahr 2021. Kurzfristig werden die 13.996 / 14.000 diese Woche nun getestet werden.

An der US-Technologiebörse Nasdaq gab es dagegen spürbare Verluste: Der Nasdaq 100 startete mit einem Minus von 1,4 Prozent, konnte die Verluste aber im Handelsverlauf annähernd ausgleichen. Die Investoren befürchten eine stärkere Regulierung für die Tech-Giganten, sollten die Demokraten auch im Senat die Mehrheit gewinnen. DAX-Tages-Range heute: 13.996 bis 13.892.

  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.996, 14.000 (psychologisch),
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.892, 13.797, 13.602, 13.500
  • Oberes Bollinger-Band: 13.953, Mittleres Bollinger-Band: 13.492 und Unteres Bollinger-Band: 13.031
  • 100-Tage-Linie: 13.000 und 200-Tage–Linie: 12.308 sowie: 38-Tage-Linie: 13.358
  • Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: positiv
  • Ichimoku Kinko Hyo: positiv
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 13.900 erwartet
  • (Trailing-) Stop-Loss: 13.602, 13.892, 13.797, 13.602, 13.500(je nach individuellem Risikoempfinden)
DAX 30 Perf. Index ® | Technische Analyse vom 07.01.2021 | 120-Monats-Chart, Tagesbasis Schlusskurs vom Börsenvortag: 13.892 (17:45 Uhr) | Indikation: 13.920 (06:35 Uhr)

Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 15.000

Sekundärtrend (mittelfristig): 13.996 bis 13.500

Tertiärtrend (heute): 13.996 bis 13.892


Ein Beitrag von Martin Utschneider
Er leitet die Technische Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank „Donner & Reuschel“. Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) sehr große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio…) zu den Empfängern. Er ist regelmäßig bei n-tv, welt (vormals n24) sowie DerAktionärTV Interviewgast und zählt aktuell zu den meist zitiertesten Experten seines Fachgebietes (Handelsblatt, Manager Magazin, Börsenzeitung, FAZ, SZ, Focus, Börse Online, Welt,…).

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Donner & Reuschel / Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments