Bildquelle: Pressefoto Shop Apotheke Europe

Mit einem Kursplus von rund 240 Prozent gehörte die Aktie des Online-Arzneimittelhändlers Shop Apotheke Europe (WKN: A2AR94 / ISIN: NL0012044747) im Jahr 2020 zu den absoluten Top-Performern im MDAX. In der zweiten Jahreshälfte hatte die Dynamik jedoch merklich abgenommen. Nun soll es neuen Schwung geben.

Neuer Anlauf

Anfang Oktober 2020 gelang den Aktien von Shop Apotheke Europe der Sprung auf ein neues Allzeithoch bei rund 168 Euro. Danach war etwas der Wurm drin. Anleger nahmen nach der steilen Kursrallye Gewinne mit. Insgesamt waren der Herbst und Winter von einem Auf und Ab geprägt. Zum Jahresende nahm das Papier jedoch einen neuen Anlauf, neue Höchststände zu erreichen.

Aktuell fehlen den Aktien von Shop Apotheke Europe rund 8 Prozent bis zu einem neuen Allzeithoch. Am Montag wurde der Abstand verringert, nachdem das Unternehmen vorläufige Geschäftszahlen für das vierte Quartal und Gesamtjahr 2020 gemeldet hatte. Diese zeigten eine Fortsetzung des rasanten Wachstumskurses.

Guter Start

Besonders interessant: Shop Apotheke Europe konnte im Schlussquartal 2020 das im Jahresverlauf auch corona-bedingt angekurbelte Wachstumstempo halten. Zwischen Oktober und Dezember legten die Erlöse um 38,0 Prozent auf 264,8 Mio. Euro zu, während das Umsatzplus im Gesamtjahr bei 38,1 Prozent auf 968,2 Mio. Euro lag. Damit lag das Wachstum am oberen Ende der im Jahresverlauf insgesamt dreimal erhöhten Zielsetzung (zuletzt mindestens 35 Prozent).

Die Anzahl der aktiven Kunden erhöhte sich 2020 um 1,6 Millionen auf 6,3 Millionen. Allein im vierten Quartal kamen 0,4 Millionen neue aktive Kunden hinzu. Damit nicht genug: Das Management konnte einen sehr guten Start in das Geschäftsjahr 2021 mit einem anhaltend hohem Wachstumstempo beobachten.

Das E-Rezept

Bereits vor Corona konnte Shop Apotheke Europe mit einer interessanten Wachstumsstory aufwarten. Zumal hierzulande das E-Rezept kommt. Wer eine Videosprechstunde in Anspruch nehmen, sich ärztlich beraten lassen und sich elektronisch ein Rezept ausstellen lassen möchte, wird dies ab Januar 2022 hierzulande ganz einfach tun können. Dann kommt das sogenannte E-Rezept.

Weniger Ansteckungsgefahren

Vorbei sind die Zeiten, in denen Patienten mit Zetteln mit Rezepten zu ihren Apotheken gehen mussten. Über die Einführung des E-Rezepts dürften sich unter anderem Online-Apotheken wie Shop Apotheke Europe freuen.

Ihnen kommt der Umstand zugute, dass E-Commerce in fast allen Bereichen auf dem Vormarsch ist und durch COVID-19 einen zusätzlichen Schub erhalten hat. Schließlich dürfte die Sorge, sich mit dem Coronavirus anzustecken viele Menschen davon abgehalten haben, eine Arztpraxis oder Apotheke aufzusuchen. In Zukunft sollten solche Situationen weniger zu einem Problem werden.

FAZIT

Die Shop Apotheke Europe-Aktie scheint die jüngste Verschnaufpause hinter sich zu lassen und einen neuen Angriff auf das Oktober-Rekordhoch zu wagen. Dieses dürfte bald überwunden werden. Schließlich winkt mit dem E-Rezept der dem Vormarsch von E-Commerce neues Kurspotenzial.

Anleger, die von der Stärke der Aktie von Shop Apotheke Europe überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: MC9FQR / ISIN: DE000MC9FQR1) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Bildquelle: Pressefoto Shop Apotheke Europe

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] In der zweiten Reihe sorgt vor allem der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke Europe (WKN: A2AR94 / ISIN: NL0012044747) für Furore. Das Unternehmen konnte im Schlussquartal und Gesamtjahr 2020 stark wachsen. […]