Bildquelle: Pressefoto Delivery Hero

Die vielen Maßnahmen in der aktuellen Krise erschweren den Aufschwung der Weltkonjunktur in enormen Maße. Während sich viele Unternehmen und Branchen in einer wirtschaftlich besonders prekären Situation befinden, gibt es auch einige Gewinner der Krise. Insbesondere die „Stay at home“-Aktien wie der Essenslieferdienst Delivery Hero oder der Bezahldienst Paypal sind Profiteure in der aktuellen Zeit. Aber auch die Vermietungs-Plattform Airbnb oder der amerikanische Impfstoffhersteller Moderna überzeugen die Anleger.

Starkes Wachstum bei Delivery Hero

Der Berliner Lieferdienstservice Delivery Hero SE (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43) profitiert von „Stay at home“ wie kaum ein anderes Unternehmen, denn während Restaurants seit einigen Monaten geschlossen sind boomt der Lieferservice. Dem Essenslieferdienst gelang es darüber hinaus Ende des Jahres 2020 die Zustimmung der südkoreanischen Kartellbehörden für die Übernahme des dort ansässigen Lieferdienstes Woowa zu erhalten. Die Akquisition des koreanischen Marktführers in Höhe von EUR 3,6 Mrd. wird vor allem durch Delivery Hero Aktien und Eigenkapital finanziert.

Bildquelle: Pressefoto Takeaway.com

Das Berliner Unternehmen verkaufte am 06.01.2021 binnen weniger Stunden 9,44 Mio. neue Aktien an Investoren. Damit stehen dem Unternehmen knapp EUR 1,25 Mrd. für die Realisierung und Finanzierung seiner Wachstumsstrategie zur Verfügung. Des Weiteren hat das Unternehmen am 12.01.2021 die Gründung eines eigenen Venture-Capital-Fonds publiziert. Dieser hat das Ziel innovative Unternehmen in den Bereichen Lieferdienste und Lebensmittel weltweit zu unterstützen. Das Anfangskapital in Höhe von EUR 50 Mio. soll in vielversprechende Unternehmen mit Bezug auf Lebensmitteltechnologie, künstliche Intelligenz, Fintech und Logistik und On-Demand-Services investiert werden.

Bezahldienstleister Paypal erreicht neue Rekorde

Die von der Politik verordneten Ausgangsbeschränkungen haben dazu geführt, dass viele vermehrt das Einkaufen im Internet für sich entdeckt haben. Für viele Kunde, die zuvor eher den stationären Einzelhandel präferierten, wurde in der Pandemie Zeit Online Shopping zur neuen Normalität. Dadurch gewinnt der Bezahldienstleister Paypal (WKN: A14R7U / ISIN: US70450Y1038) nicht nur an Neukunden, sondern auch die Zahlungsvolumina der bisherigen Nutzer stiegen rasant. Allein im zweiten Quartal 2020, der Hochphase der Pandemie, hat das Unternehmen aus Kalifornien weltweit über 21 Mio. Kunden neu hinzugewonnen.

Bildquelle: Pressefoto Paypal

Die Dimension dieses Rekordes wird bei der Betrachtung der üblichen Zuwächse deutlich, denn allein in zweiten Quartal 2020 waren die Zahl aller Neukunden höher als im gesamten Jahr 2016. In den gesamten drei Monaten hinweg wurde der Service von PayPal so aktiv genutzt, wie es in den Jahren zuvor sonst nur an den fünf Tagen zwischen Thanksgiving und Cyber Monday der Fall war. Ebenso trägt der Trend des bargeldlosen Bezahlens zu diesem signifikanten Wachstum bei…

Weiter geht es auf dem Vontobel-Blog.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Delivery Hero

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Die Corona-Sorgen sind zurück an den Börsen: Wegen der befürchteten Ausbreitung mutierter Coronaviren könnte der Lockdown in Deutschland und auch anderen Teilen Europas verschärft werden. Das würde die Wirtschaft weiter bremsen. Je nach persönlichem Risikobefinden sollten daher die Absicherungen beibehalten werden. […]