Bildquelle: markteinblicke.de

Das nächste kurzfristige DAX-Ziel ist nun die 61,8%-Fibonacci-Projektion bei 14.228 Zählern. Danach ist der Weg frei in Richtung 14.981 / 15.000 Punkte. Die Slow-Stochastik generiert aktuell ein Kaufsignal. Von einem überkauften Markt ist trotzdem aktuell keine Spur. Das Obere Bollinger-Band tendiert bei 14.180.

Nach unten ist das kurzfristige Wort-Case-Szenario bei 13.763 Indexpunkten zu sehen. Das Momentum im deutschen Leitindex ist wieder ansteigend. Verkaufssignale ergeben sich damit weiterhin erst ab Notierungen bei 13.602 Zählern. Strategisch bleibt der deutsche Leitindex somit weiterhin „in der Spur“: Die 15.000 bleiben ein realistisches Ziel für das Börsenjahr 2021.

Von fundamentaler Seite steht heute vor allem die EZB-Sitzung ab 13:45 Uhr im Fokus. Die heutige Tages-Range dürfte 14.132 und 13.836 Zählern verlaufen. Je nach persönlichem Risikobefinden sollten daher die Absicherungen beibehalten werden.

Neue Hochs bleiben auf kurz- bis mittelfristige Sicht weiterhin wahrscheinlich. Die aktuelle charttechnische Konsolidierung ist spätestens bei 13.602 Punkten (Gap vom 23.12.auf den 28.12.2020) abgesichert.

Die New Yorker Börse legte gestern zur Amtsübergabe ein wahres Kursfeuerwerk hin. Sowohl an der Technologiebörse Nasdaq als auch beim S&P-500-Index wurden neue Rekordmarken markiert. Der Leitindex Dow Jones legte ebenfalls um 0,8 Prozent auf 31.188 Punkte zu. Der Grundtenor bleibt weiterhin „bullisch“.

  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.996, 14.008, 14.132, 14.228 (Fibo-Projektion)
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.836, 13.740, 13.602, 13.500
  • Oberes Bollinger-Band: 14.180, Mittleres Bollinger-Band: 13.780 und Unteres Bollinger-Band: 13.380
  • 100-Tage-Linie: 13.095 und 200-Tage–Linie: 12.522 sowie: 38-Tage-Linie: 13.565
  • Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: Kaufsignal | RSI: neutral | Momentum: ansteigend
  • Ichimoku Kinko Hyo: positiv
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 14.000 erwartet
  • (Trailing-) Stop-Loss: 13.836, 13.740, 13.602, 13.500 (je nach individuellem Risikoempfinden)
DAX 30 Perf. Index ® | Technische Analyse vom 21.01.2021 | 120-Monats-Chart, Tagesbasis Schlusskurs vom Börsenvortag: 13.921 (17:45 Uhr) | Indikation: 13.994 (06:15 Uhr)

Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 15.000

Sekundärtrend (mittelfristig): 14.228 bis 13.740

Tertiärtrend (heute): 14.132 bis 13.836


Ein Beitrag von Martin Utschneider
Er leitet die Technische Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank „Donner & Reuschel“. Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) sehr große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio…) zu den Empfängern. Er ist regelmäßig bei n-tv, welt (vormals n24) sowie DerAktionärTV Interviewgast und zählt aktuell zu den meist zitiertesten Experten seines Fachgebietes (Handelsblatt, Manager Magazin, Börsenzeitung, FAZ, SZ, Focus, Börse Online, Welt,…).

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Donner & Reuschel / Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments