Bildquelle: Pressefoto SFC Energy

Die Aktie von SFC Energy AG (WKN: 756857 / ISIN: DE0007568578) machte am Donnerstag einen kräftigen Sprung nach oben und erreichte damit den höchsten Kursstand seit dem Jahr 2007. Befeuert wurde der Kurs des Nebenwerts durch die Bekanntgabe eines bedeutenden Großauftrags.

Rekordauftrag

Wie der Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen-Anbieter am Donnerstag erklärte, wurde ein großvolumiger Auftrag durch den japanischen Vertriebspartner Toyota Tsusho gewonnen. Laut der Unternehmensmeldung stellt die Order, die Toyota Tsusho für einen japanischen Kunden vornahm, mit insgesamt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen den größten Einzelauftrag in Japan dar.

Einsatz in LED-Verkehrsleitanlagen

Demnach wurden die Systeme bereits im vergangenen Jahr umsatzwirksam ausgeliefert. Die Brennstoffzellen kommen SFC Energy zufolge in Smart-Traffic-Anwendungen in Japan zum Einsatz. Dabei handelt es sich um semi-stationäre LED-Verkehrsleitanlagen, die flexibel eingesetzt werden können.

Brennstoffzellen-Nachfrage aus den unterschiedlichsten Bereichen

Intelligente Leittechnik ist in Japan von großer Bedeutung, schließlich werden dadurch unnötige Standzeiten und somit der Schadstoffausstoß verringert. Außerdem wird natürlich auch die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht. Laut SFC Energy unterstreicht der gewonnene Großauftrag die zunehmende Nachfrage nach Brennstoffzellen-Technologie in den unterschiedlichsten Anwenderbranchen.

Steiler Höhenflug

An der Börse wurde die Aktie von SFC Energy im März 2020 auf sieben Euro zurückgeschlagen, doch von diesem Boden aus startete eine volatile Aufhol-Rallye, die bis heute andauert. Mit dem kräftigen Kursgewinn vom Donnerstag notiert die Aktie jetzt sogar wieder auf Höhe der 20-Euro-Marke und damit so hoch wie zuletzt im Jahr 2007.

Kursziel: 30 Euro

Da das Unternehmen im Zukunftsmarkt der Brennstoffzellen sehr stark positioniert ist, eröffnet sich bei der Aktie weiteres großes Gewinnpotenzial. Das nächste Kursziel ist hier die 30-Euro-Marke.

Anleger, die von der Stärke von SFC Energy überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA3A5Y / ISIN: DE000MA3A5Y5) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Wer auf eine breite Auswahl von Unternehmen setzen will, die in den Bereichen Brennstoffzellen und Wasserstoff aktiv sind, sollte einmal einen Blick auf den E-Mobilität Wasserstoff Index werfen. Dieser Index bildet die Wertentwicklung von insgesamt neun Branchenvertretern ab. Dazu zählen neben SFC Energy unter anderem auch NEL ASA, Plug Power und Ballard Power. Investierbar ist dieser Index beispielsweise über einen Mini Future Long (WKN: MC96ET / ISIN: DE000MC96ET6).

Bildquelle: Pressefoto SFC Energy

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] SFC Energy Mitte Januar bekanntgab, einen bedeutenden Großauftrag in Japan an Land gezogen zu haben, wurden in der vergangenen Woche überraschend starke Geschäftszahlen und ein sehr […]