Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Der DAX wechselt am Mittwochmittag in den Konsolidierungs-Modus. Zeitweise setzt der Index um 0,8 Prozent zurück und notiert damit im Bereich der 13.800er-Marke.

Trotzdem zeigen die Trendpfeile hier weiterhin klar nach oben, denn ein Anstieg von nur knapp über zwei Prozent würde genügen, um neue Rekordhochs zu markieren.

Die Lage an der Frankfurter Börse

DAX -0,8% 13.763
MDAX -0,9% 31.273
TecDAX +0,2% 3.398
SDAX -1,7% 15.120
Euro Stoxx 50 -0,8% 3.562

 

Delivery-Hero-Aktie unter Verkaufsdruck

Am Mittwochmittag standen sich im DAX zehn Gewinner 20 Verlierern gegenüber. Die größten Verlierer sind Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43), adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Die Aktie von Delivery Hero setzt zeitweise um über fünf Prozent zurück. Damit ist die Anfang Dezember gestartete Aufholbewegung vorerst gestoppt.

Bildquelle: Pressefoto Delivery Hero

Bei den deutschen Nebenwerten stand unter anderem die Aktie von CEWE (WKN: 540390 / ISIN: DE0005403901) im Blickpunkt, die sich um zwischenzeitlich rund zwei Prozent verbesserte. Hier wurde zuletzt am Montag ein neues Rekordhoch verzeichnet. Grund für den Höhenflug der Aktie ist die starke Geschäftsentwicklung des Foto-Dienstleisters. So wurde 2020 trotz der Corona-Krise mit einem kräftigen Gewinnsprung abgeschlossen.

Bei den US-Werten stand unter anderem die Aktie von Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) im Fokus. Der Software-Konzern konnte im Dezember-Quartal mit starken Geschäften in der Cloud-Sparte überzeugen. Auch der Ausblick überzeugt.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VP37LK
Basispreis (Strike) 7.603,28 17.494,37
Knock-out-Barriere 7.690,00 17.350,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,22 3,78
Kurs (27.01.2021 11:55) 62,26 € 36,75 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe

Der Eurokurs tendierte am Mittwochmittag abwärts (-0,4 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2122 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar 2018 bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise notierten am Mittwochmittag leicht aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 52,90 US-Dollar je Barrel knapp über dem Schlusskurs vom Dienstag (+0,7 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 55,96 US-Dollar je Barrel (+0,7 Prozent).

Der Goldpreis notierte leicht im Minus und lag bei 1.846,06 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent).

Von der New Yorker Wall Street kommen heute uneinheitliche Vorgaben. Während die Futures auf den Dow Jones und den S&P 500 im Bereich ihrer Vortagesniveaus notieren, liegen die Futures auf den Nasdaq 100 am Mittwochmittag deutlich im Plus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Nachdem zu Beginn der US-Berichtssaison zum vierten Quartal 2020 die Banken im Fokus standen, gehört die Bühne nun ganz klar Technologiewerten wie Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014), Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027) oder Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005). Außerdem ist zur Wochenmitte der Blick auf die neuesten Boeing-Zahlen interessant.

Termine 2021 und Handelszeiten an den Börsen

Börse Frankfurt

An der Frankfurter Wertpapierbörse, an der laut der Deutschen Börse ca. 12.000 Aktien, 29.000 Anleihen, Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Products (ETPs) sowie 2.900 Fonds, 1,6 Mio. Zertifikate und Optionsscheine gehandelt werden können, findet generell der Handel auf Xetra von Montag bis Freitag im Zeitraum von 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Abweichend davon sind jedoch die Zeiten von strukturierten Produkten (8.00 bis 22.00 Uhr) und von Anleihen (8.00 bis 17.30 Uhr). Weitere Informationen für Anleger in Bezug auf Handelszeiten oder die Eröffnungs- und Schlussauktionen der Börse Frankfurt findet man hier.

Handelsfreie Tage an der Frankfurter Wertpapierbörse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Für Anleger wichtig zu wissen: Die Tage 1. Juni, 24. und 31. Dezember sind sogenannte Erfüllungstage. Das heißt, diese Tage zählen bei der Abrechnung und Lieferung von Wertpapieren, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen erfolgen müssen.

Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart können Anleger Anleihen von Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie Aktien, Fonds, ETPs sowie die meisten Hebel- und Anlageprodukte sogar von 08.00 bis 22.00 Uhr handeln.

Handelsfreie Tage an der Stuttgarter Börse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Bildquellen: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments