[ad#Google Adsense L-links]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zu Handelsbeginn erneut fester. Besonders die guten Vorgaben aus den USA und aus Asien stützen DAX & Co.

Bei x-markets bezeichnet man den aktuellen Verlauf als „Erholung mit Ansage“. Dennoch ist man auch sonst wieder positiv gestimmt. Angesichts des freundlichen Handelsstarts halten sie einen direkten Anstieg bis 7.390 Punkte denkbar. Darüber treten Kursziele bei 7.425 Punkten in den Vordergrund.

Auch die Jungs von BNP Paribas sind gut gelaunt. Prosaisch schreiben sie: „Die Anmutung und Aussagekraft der letzten 2 Tageskerzen (vor allem im DAX Future) lässt am heutigen Tag steigende Kurse erwarten, sogar stark steigende Kurse.“

Bei der HSBC zeigt man sich über die kurze Konsolidierung überrascht und mutmaßt, dass sich das Kräftesammeln seit Anfang Mai als klassische Konsolidierungsflagge erweisen könnte. Bei der Commerzbank ist man dagegen noch skeptischer und sieht den Trend im Stundenchart weiterhin abwärts gerichtet.

Das Macquarie Oppenheim Derivate-Team sieht im gestrigen Handelsverlauf ein „erstes zart-bullishes Signal“. Bei der Citi First steht der DAX im Zeichen einer kleinen Erholung. Gelinge nach der gestrigen Erholung nun auch der Sprung über 7.340 Punkte, wären ihrer Ansicht nach kurzfristig weitere Kursgewinne bis auf 7.382 Punkte bis 7.400 Punkte möglich.

Konjunkturdaten und Quartalszahlen

USA 14.30 Uhr: Erstanträge Arbeitslosenhilfe
USA 16.00 Uhr: Philadelphia-Fed-Index Mai
USA 16.00 Uhr: Index der Frühindikatoren April
USA 16.00 Uhr: Verkauf bestehender Häuser April

Autodesk
Brocade Communications
Gap
Intuit
Salesforce.com

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
USA: Steigende Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
9 Jahre zuvor

[…] erwartet Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Market Preview: Es geht weiter aufwärts Die BörsenbloggerProsaisch schreiben sie: Die Anmutung und Aussagekraft der letzten 2 Tageskerzen vor allem im DAX […]