[ad#Google Adsense XL-rechts]

Das ist mal eindeutig.  Alle Dax-Konzerne werden von der Bevölkerung mehrheitlich als wenig transparent wahrgenommen. Wie das Wirtschaftsmagazin ‚Capital‘ in seiner neuesten Ausgabe berichten wird, liegen zwischen der Selbsteinschätzung der Unternehmen, die sich oft viel auf ihre Offenheit einbilden, und der Wahrnehmung der Verbraucher Welten. Das geht offenbar aus einer repräsentativen Studie der Frankfurter Beratungsagentur Klenk & Hoursch unter 3.000 Verbrauchern hervor, die das Magazin zitiert.

Am besten von allen 30 DAX-Konzernen schneidet noch Volkswagen ab, doch selbst der Automobil-Hersteller wird von nicht einmal der Hälfte der Deutschen (44,5 Prozent) als offen und transparent wahrgenommen. An zweiter Stelle folgt mit BMW (38,7 Prozent) ein weiterer Automobil-Hersteller gefolgt von Adidas (37 Prozent). Auf den Plätzen vier und fünf finden sich dicht auf Lufthansa (36,4 Prozent) und Daimler (35,2 Prozent).

Jetzt kommt was “ganz erstaunliches”:

Weit hinten in der Transparenz-Rangliste liegen dagegen die Geldinstitute wie die Deutsche Bank (Platz 24) und die Commerzbank (Platz 25), die nur von 21,6 bzw. 20,9 Prozent der befragten Konsumenten als transparent empfunden werden. Schlechter noch sieht man die großen Energie-Konzerne: RWE liegt mit 18,5 Prozent auf Platz 28, E.ON mit 16,1 Prozent auf dem letzten Platz.

Was lernen wir daraus? (…)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Mein PortfolioChristoph scherbaum Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Mein Portfolio
Gast

Wurden hier wirklich Verbraucher gefragt oder Aktienbesitzer? Wenn es wirklich Verbraucher sind, dann kann ich mir die Ergebnisse wirklich erklären. Die meisten Menschen beschäftigen sich mit diesen Konzernen eher weniger. Die Autobauer und die Sportartikelhersteller kennt jeder und da sind die Produkte auch transparenter. Banken und Energieversorger sind für Ottonormalo einfach nicht so einfach zu verstehen, bzw. sie kommen mit deren Arbeit nur sehr indirekt in Berührung.

Christoph scherbaum
Gast
Christoph scherbaum

Es wurden definitiv Verbraucher gefragt.

Mein Portfolio
Gast

ok, danke. Dann macht dies alles Sinn.