[ad#Google Adsense L-rechts]

Also seitens der US-Börsen sind die Vorgaben mau und wenn man so sieht, was bzw. wer schon alles vorbörslich seine Zahlen per Mail in mein Postfach verschickt hat – dann weiß man, dass ein ganz heißer Börsentag auf uns wartet. In wie fern der wiederum mit steigenden Kursen in Verbindung gebracht werden kann – wer weiß es schon. Ein Gap nach unten ist auf jeden Fall möglich.

Die Citi titelt heute ganz einfach und fragt: Ist der kurzfristige Aufwärtstrend in Gefahr? Meine Antwort: JA. Aber die Analysten gehen das Thema so an:

Vor allem die gestrige nachbörsliche Entwicklung mahnt weiter zur Vorsicht. Hier wurde ein Rutsch unter die Aufwärtstrendlinie bereits vorweggenommen, womit der Dax schwächer in den Tag starten könnte. Damit würde sich das Chartbild weiter eintrüben und Kursverluste bis auf 7.139 und 7.075 Punkte könnten im weiteren Tagesverlauf folgen.
Zwischenzeitliche Erholungen wären dabei durchaus einzuplanen,
aber der Bereich von 7.240 – 7.265 Punkte würde hier bereits als erster Widerstand fungieren.

Wichtige Termine von heute – und da gibt es eine Menge…

Hugo Boss Quartalszahlen
MAN Quartalszahlen
Siemens Quartalszahlen
Infineon Quartalszahlen
Deutsche Börse Quartalszahlen
Bayer Quartalszahlen
BASF Quartalszahlen
Volkswagen Quartalszahlen
Lufthansa Quartalszahlen
USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, 14:30 Uhr
USA Einkaufsmanagerindex Chicago für Juni, 15:45 Uhr

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Christoph Scherbaum Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Christoph Scherbaum
Gast
Christoph Scherbaum

Da war ich wohl beim posten für die Analystenjungs zu schnell: Grad kam noch die Einschätzung der x-market-Truppe rein: Seitwärts/abwärts.
Zu lesen hier: http://www.xmarkets.de/pdf/DE/newsletter/X-tec_Trade.pdf?p=28.07.2011