[ad#Google Adsense XL-rechts]

Marc Schmidt hatte es in der letzten Presseschau schon verlinkt gehabt. Vielleicht hat es der eine oder andere ja überlesen. Hier daher noch einmal ein sehr guter Bericht aus dem Handelsblatt zum Thema Euro und Schuldenkrise. Lesenswert.

Es muss nur die Hälfte davon eintreffen und wir sehen bei Gold nicht 2000, nicht 2500 sondern 3000 Dollar je Unze. Ganz einfach.

By the Way: Der Goldpreis hat zum Wochenauftakt zu einem neuen Höhenflug angesetzt: Erstmals seit fast zwei Wochen sprang er wieder über die Marke von 1900 Dollar je Unze!
Auf Euro-Basis schaffte der Goldpreis sogar ein neues Rekordhoch. Auf bis zu 1350 Euro je Unze ging es hoch….

take Care,
Ihr Goldfinger

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Einfach nur lesenswert und warum wir 2500 Dollar beim Gold sehen werden…"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
FDominicus
Gast

Ich habe immer gewarnt, wer’s nicht glaubt ist herzlich eingeladen auf meinem Blog herumzustöbern.

Ich hatte immer noch gehofft: „Es wird gelernt“, und immer auf jeden einzelnen im Bundestags gehofft der diese Chimären so nennt. Aber nein, Augen zu und „nach uns die Sintflut..“

Christoph Scherbaum
Webmaster

Wie sagt Nina Ruge immer so schön: Alles wird gut…