[ad#Google Adsense XL-rechts]

Uii war das bitter gestern. Aber nicht nur der DAX verlor kräftig, auch der Dow Jones. Satte 3,5% ging es abwärts.

Heute im frühen vorbörslichen Handel konnten wir zumindest ein minimales Plus von 0,2% sehen. Aber die Realität holt(e) de Bullen ein, wie es die Citi heute so schön schreibt…

x-market sieht den DAX heute ganz nüchtern seitwärts. Helaba wiederum schreibt heute: “… auf Wochenbasis ist das Bild ohnehin geprägt von Schwäche. Im Tageschart beginnen Stochastic und RSI wieder gen Süden zu drehen. Bricht die Haltezone 5.135/5.150 (Tiefs von gestern und 6. September), sind die nächsten Marken bei 4.966/4.969 zu finden. Dass diese genügend Unterstützung bieten, ist nicht gesichert. Das Juli-Tief bei 4.525 Punkten könnte eine zu große Anziehungskraft entwickeln..” Die Jungs liegen da vielleicht nicht falsch…

Termine heute: keine wichtigen…

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] der Dow Jones um 4 Prozent ein. Neben dem Arbeitsmarkt schwächelt auch der Häusermarkt, wo die globale Wirtschafts-und Finanzkrise 2007 ihren Anfang genommen hatte. Eine ausführliche Analyse dazu liefern die […]