[ad#Google Adsense XL-rechts]

Der DAX hat gestern die 6300er-Marke übersprungen, die Vorgaben aus den USA und Japan sind gut. Man könnte schon fast wieder anfangen zu träumen…

Die Helaba sagt dazu: …. In naher Zukunft wird sich dann zeigen müssen, ob sich der deutsche Leitindex auch oberhalb der so immens wichtigen 55-Wochen-Linie (aktuell bei 6.270 Zählern) behaupten kann. Idealerweise sollte im Sinne einer hohen Prognose-Sicherheit mindestens ein Wochenschlusskurs (besser zwei) darüber liegen. In der Vergangenheit hat ein Bruch der besagten Durschnitts-Linie in Kombination mit einer positiven AD-Linie (dieses Kriterium ist erfüllt) zu nachhaltigen Trendbewegungen geführt. Sollten die noch fehlende Bedingung erfüllt werden, lautet die nächste Fibonacci-Projektionsmarke 6.708 Punkte….

Die Commerzbank warnt derweil ein bisschen: DAX – bullisch aber überkauft! x-markets sagt derweil heute: DAX Tendenz seitwärts/aufwärts. Und auch die Citi ist noch optimistisch: Weiterhin Kaufinteresse im Markt…

Wichtige Termine heute:

Ebay
Goldman Sachs Q4-Zahlen, 14 Uhr
Intel Q4-Zahlen
USA Erzeugerpreise Dezember, 14:30 Uhr
USA Nettokapitalfluss November, 15 Uhr
USA Industrieproduktion Dezember, 15:15 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Market Preview: Und wat nu?"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
MACDalchow
Gast
Watt nu ? oder wenn der Hahn kräht auf dem Mist. Na das auch die „Experten“ sich mal nicht festelegen wollen ist doch mal ein Zeichen für ihr Expertentum. Nachdem zum Jahresbeginn so lustige Zielmarken wie „Rückschlag bis 2700 Punkte“ oder „2012 über 8400 Punkte“ in einigen Druck und Onlineveröffentlichungen kursierten. Mal ehrlich, man muss doch keine Glaskugel besitzten um zu erahnen, dass auch in den ersten Monaten 2012 die Banken und Versicherer weiterhin sehr volatil bleiben werden, solange keine wirkliche Lösung für die „Eurokrise“ gefunden wurde. Auch das, gerade unter den DAX-Werten, hier einige Unternehmen sind die, trotz guter… Read more »