Nachdem Griechenland vorerst gerettet worden ist, fragt man sich an den internationalen Börsen, ob das Auf und Ab der vergangenen Woche weitergehen wird, oder ob wieder etwas mehr Ruhe einkehrt. Damit könnte man sich beim DAX dann auch wieder an die 7.000er-Marke herantrauen.

Bei der Citi fragt man sich heute Morgen, ob wir in dieser Woche neue Hochs beim DAX erleben werden. Die Commerzbank erwartet den DAX seitwärts. Bei X-markets heißt es dagegen abwärts/seitwärts. HSBC sieht positive Signale, dass sich die Bullen erneut einige Hochs um die 7.000er-Marke vornehmen könnten, nachdem sie zuvor gescheitert waren.

Wichtige Termine heute:

VW Bilanz-Pk
EU Leistungsbilanz Q1, 11:00 Uhr
OECD-Leading-Indicator Januar, 12:00 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: