Auch zu Beginn der neuen Handelswoche beherrscht das Chaos in Griechenland die Nachrichtenlage auf dem Frankfurter Parkett. Aufgrund dieser Unsicherheit wurde bereits vorbörslich das ordentliche Plus vom Freitag zunichte gemacht und es scheint vorerst keine Entspannung in dieser Frge in Sicht zu sein.

Bei der Citi heißt es heute Morgen: „DAX – Spannende Woche steht ins Haus.“ Die Commerzbank hält eine weitere Erholung für möglich. Bei HSBC wird weiterhin zur Vorsicht gemahnt. Für den heutigen Handel erwarten die Jungs von X-markets eine seitwärts/abwärts-Tendenz.

Wichtige Termine heute:

Aurubis Q2-Zahlen
Celesio Q1-Zahlen
Norma Group Q1-Zahlen
Gigaset Q1-Zahlen
H&R AG Q1-Zahlen
Vivendi Q1-Zahlen
Xing Q1-Zahlen
Adler Q1-Zahlen
Agilent Technologies Q1-Zahlen
Euroland Industrieproduktion März, 11:00 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Market Preview: Griechen-Chos verhindert Erholung"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Christoph Scherbaum
Webmaster

Wir sehen heute wieder die 6500er-Marke. Allein was schon wieder vorbörslich abgeht, -1,1% um 08.54…