Vorbörslich zeigt sich der DAX kaum verändert. Allerdings steigt allmählich die Spannung vor den Griechenland-Wahlen, nach denen wir in Sachen Eurokrise um einiges schlauer sein dürften. Bis dahin könnten viele Investoren versucht sein abzuwarten.

Bei der Citi wird heute Morgen der Frage nachgegangen, wohin die Reise für den DAX geht. HSBC konstatiert für den Index, dass er sich aktuell zwar schwach zeigt, aber durchaus ehrgeizig ist. Für den heutigen Handel erwartet man bei X-markets eine seitwärts/abwärts-Tendenz.

Wichtige Termine heute:

Kabel Deutschland Jahreszahlen
Deutsche Beteiligung Q2-Zahlen
Gerry Weber Halbjahreszahlen
Carphone Warehouse Jahreszahlen
Euroland Verbraucherpreise Mai, 11:00 Uhr
Euroland Arbeitskostenindex Q1, 11:00 Uhr
USA Verbraucherpreise Mai, 14:30 Uhr
USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche, 14:30 Uhr
USA Leistungsbilanzsaldo Q1, 14:30 Uhr

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sandro Valecchi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sandro Valecchi
Gast
Sandro Valecchi

Werden wir nach den Griechenland-Wahlen tatsächlich in Sachen Eurokrise um einiges schlauer sein ? Die Prognose für Griechenland vor der (Neu-)Wahl ist gleich nach der (Neu-)Wahl. Es wird keine Mehrheit für die Parteien geben, die angeben, im Euro-Währungsverbund bleiben zu wollen. Und es wird aller Voraussicht nach auch keine Mehrheit für die extremen Parteien geben, die den Austritt aus dem Euro propagieren oder eine Aktion starten wollen, die Vereinbarungen bzw. Auflagen gegenüber der Troika, also Europäische Kommission (griechisch: Ευρωπαϊκή Επιτροπή oder kurz Κομισιόν) – Europäische Zentralbank (EZB, griechisch: Ευρωπαϊκή Κεντρική Τράπεζα / ΕΚΤ) – Internationaler Währungsfonds (IWF, griechisch: Διεθνές Νομισματικό… Weiterlesen »