Wer versprechen hält, wird belohnt. So geht es nun Brian Sullivan, dem Chef des im MDAX notierten Bezahlsenders Sky Deutschland (WKN SKYD00). Die markigen Ankündigungen nun endlich schwarze Zahlen zu schreiben, wurden von vielen belächelt – doch nun sind sie Gewissheit: Sky konnte wie prognostiziert ein positives EBIT erwirtschaften und zugleich den Umsatz deutlich ausweiten. Auch in die Zukunft blickt man in Unterföhring nun deutlich optimistischer. Der Aktie könnte dies den nötigen Schub verleihen.

Zunächst ein Blick auf die Finanzkennzahlen. Der Umsatz konnte um 18 Prozent auf 326,7 Mio. Euro gesteigert werden. Das EBITDA verbesserte sich um 46,5 Mio. Euro auf +23,0 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis EBIT wiederum stieg um 43,3 Mio. Euro auf +5,9 Mio. Euro an. Lediglich beim Ergebnis nach Steuern weist Sky nach wie vor rote Zahlen aus. Der Verlust nach Steuern verringerte sich jedoch von -53,6 Mio. Euro auf -13,8 Mio. Euro.
Auch bei den Kundenbezogenen Kennzahlen überzeugte Sky. Der sogenannte Average Revenue per User (ARPU) bzw. zu deutsch durchschnittlicher Umsatz pro Kunde, stieg um 1,47 Euro auf nun 32,16 Euro. Das Nettokundenwachstum wurde mit 47.100 angegeben (+42 Prozent). Die Gesamtkundenzahl berägt nun 3.132.000 (+14 Prozent).
Inzwischen gibt man sich auch für die Zukunft optimistisch. Erwartet wird, dass sich das EBITDA im Gesamtjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessern, im Gesamtjahr 2013 positiv sein und danach stark weiterwachsen wird.


Quelle: comdirect

Für die Aktie bedeuten die heutigen Zahlen einen kräftigen Schwung nach vorne. Die zwischenzeitliche Abwärtstrend der letzten Wochen konnte klar gestoppt werden. Inzwischen nimmt die Aktie wieder klar Kurs auf das Jahreshoch bei 2,96 Euro. Danach werden die Hochs von Anfang 2011 bei knapp 3,80 Euro interessant. Wichtig ist nun, dass Sky die gegebenen Versprechungen auch halten kann. Das gilt für Aktionäre ebenso wie für Kunden. Während letzteres in der Presseerklärung zum zweiten Quartal en Detail ausgeführt wird, muss Sky das jüngst gewonnene Vertrauen seiner Aktionäre kontinuierlich festigen. Wenn dies gelingt, stehen dem MDAX-Titel durchaus wieder positive Zeiten bevor. Wenn die Bundesliga-Saison dann noch spannende Spiele verspricht und die neuen Spartensenderideen greifen könnte es ein Aktionärsfreudiger Herbst bei Sky werden.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Sky Deutschland: Übernahme durch Murdoch kann Kurs über 5 Euro treiben | Die BörsenbloggerWochenrückblick KW 33: DAX erreicht die 7000er Marke, Commerzbank und Deutsche Bank treiben | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] nun deutlich optimistischer. Der Aktie könnte dies den nötigen Schub verleihen, wie wir hier schrieben. Ebenfalls nach Quartalszahlen interessant erschien uns das Hamburger Waggonvermiet- und […]

trackback

[…] Nachrichten für Sky-Aktionäre (WKN SKYD00): Nach den zuletzt schwarzen operativen Zahlen kann nun das Finanzamt München für unerwartete Freude sorgen. In einer verbindlichen Auskunft […]