Der demografische Wandel spielt den Pharma- und Gesundheitskonzernen in die Karten. Während die Bevölkerungen in den Industrieländern älter werden, haben die Schwellenländer ein enormes Wirtschaftswachstum aufzuweisen, das einer breiten Schicht den Zugang zu moderner Medizin ermöglicht. Der Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzern Roche (WKN 855167) ist mit seinem sehr guten Portfolio und der starken Stellung im Zukunftsmarkt der Personalisierten Medizin sowie der Konzentration auf das Wachstum in den Emerging Markets sehr gut positioniert, von den Wachstumstrends im Gesundheitsbereich zu profitieren.

Heutzutage wird es für die traditionellen Pharmariesen immer schwieriger große Blockbuster-Medikamente auf den Markt zu bringen. Daher hat man sich bei Roche dazu entschlossen, das zukünftige Wachstum durch Zukäufe kleiner, aber höchst innovativer Unternehmen aus den Bereichen Bio- und Gentechnologie sicherzustellen. Dabei kommt, trotz der gescheiterten Übernahmen des US-Konzerns Illumina, der Gensequenzierung eine wichtige Rolle zu. CEO Severin Schwan sagte jüngst der Zeitschrift „Finanz und Wirtschaft“, dass ein Zukauf in der Gensequenzierung „sehr wahrscheinlich“ sei.

Dass sich Roche derzeit auf einem starken Wachstumskurs befindet, zeigte sich unter anderem an den Ergebnissen, die die Schweizer für das dritte Geschäftsquartal und die ersten neuen Monaten 2012 abliefern konnten. Demnach lag der Umsatz im dritten Quartal bei 11,27 Mrd. Schweizer Franken (CHF), gegenüber 9,82 Mrd. CHF im Vorjahrjahreszeitraum. In den ersten neun Monaten konnte der Umsatz um 7 Prozent auf 33,69 Mrd. CHF gesteigert werden. Währungsbereinigt lag das Plus bei 4 Prozent.


Quelle: boerse.de

Ein Blick auf die Charttechnik: Der Genussschein sollte eine feste Größe in einem europäischen Blue-Chip-Depot sein. Langfristig ein Kauf – die nächsten Kursziele? The Sky ist the Limit, nachdem jüngst neue Hochs erreicht wurden.

Weitere Aktien 2013

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Roche überzeugt im ersten Quartal, Vontobel hält an Kursziel fest | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Indikatoren gibt es keine negativen Signale. Nicht ohne Grund hatten wir Roche auch in unseren Aktien 2013 […]