Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Auch wenn die Aktie des Uhrenherstellers Swatch (WKN 865126) seit November 2012 um rund ein Drittel an Wert zulegen konnte, ruhen sich die Schweizer nicht auf diesem Erfolg aus. Vielmehr übernimmt Swatch nun die Schmuck- und Edeluhren-Marke Harry Winston, um sich auf diese Weise noch breiter aufzustellen und damit die Grundlage für weitere Kursanstiege zu bilden.

Insgesamt muss der größte Uhrenhersteller der Welt rund 1 Mrd. US-Dollar für Harry Winston auf den Tisch legen. Dieser Wert setzt sich aus der Akquisitionssumme von 750 Mio. US-Dollar und der Nettoverschuldungsübernahme von bis zu maximal 250 Mio. US-Dollar zusammen. Dabei wollen die Schweizer insbesondere von dem sehr gut laufenden Schmuckgeschäft profitieren, das sich trotz der allgemeinen Marktturbulenzen sehr robust zeigt. Harry Winston konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatz von 315 Mio. US-Dollar und einen Betriebsgewinn von 20,5 Mio. US-Dollar verbuchen.


Quelle: boerse.de

Neben der Aussicht für Swatch sich mit dieser Übernahme noch weiter im Luxussektor festzusetzen, liegen die Schweizer auch charttechnisch gut im Trend. Der langfristige Aufwärtstrend ist voll intakt und das Charmante dabei: Hier hat man eine Aktie mit einem erträglichen KGV von 16. Swatch? Da geht was!

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Swatch: Nach deutlichem Gewinnanstieg besteht weiteres Kurspotenzial | Die BörsenbloggerWochenrückblick KW 3: Commerzbank und Apple werden nächste Woche spannend | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Winston, um sich auf diese Weise noch breiter aufzustellen und damit die Grundlage für weitere Kursanstiege zu bilden. Die europäischen Handelsriesen Metro (WKN 725750) und Carrefour (WKN 852362) aus […]

trackback

[…] Wachstum im vergangenen Jahr dürfte sich auch 2013 fortsetzen – nicht nur durch die milliardenschwere Übernahme von Harry Winston. Laut eigenen Angaben ist Swatch gut in das laufende Geschäftsjahr […]