Nach den zahlreichen guten Nachrichten zuletzt gerät die Aktie von Europas größtem Softwarehersteller SAP (WKN 716460) am heutigen Dienstag unter Druck. Schuld sind enttäuschende Quartalszahlen, bei denen trotz Umsatz- und Ergebnisplus die Markterwartungen verfehlt wurden. Der Kurssturz um 5 Prozent heute wirft aber die Frage auf, ob der Aufwärtstrend dann wirklich weitergehen kann.

Kurz zu den Fakten: Die gesamten Umsätze stiegen im Schlussquartal um 12 Prozent von 4,5 Mrd. Euro auf nun 5,02 Mrd. Euro. Dabei verbesserten sich die Software-Umsätze nur um 9 Prozent auf 1,94 Mrd. Euro. Am Ende kam ein Betriebsergebnis von 1,59 Mrd. Euro heraus, nach 1,67 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Auf bereinigter Basis wurde ein Betriebsergebnis von 1,96 Mrd. Euro (+10 Prozent) erreicht. Der Blick in die Zukunft lies aber auf sich warten – der erfolgt erst am 23. Januar, wenn weitere Details zum vierten Quartal und zum gesamten Geschäftsjahr bekannt gegeben werden.

Vor allem das 9-prozentige Wachstum bei den Software-Umsätzen stimmt positiv, denn es steht für ein anhaltendes Gesamtwachstum. Alles in allem hat sich die Lage gegenüber den genannten zwei SAP-Beiträgen nicht nachhaltig verschlechtert. Von daher kann man ganz in Ruhe auf die Zahlen und den Ausblick in der kommenden Woche warten.


Quelle: boerse.de

Charttechnisch befindet sich die Aktie nun in einem kurzfristigen Abwärtstrend. Dennoch bleibt der langfristige Aufwärtstrend intakt – zumindest solange der GD200 nicht durchkreuzt wird. Doch dann müsste die Aktie bis auf 53 Euro fallen – was derzeit sehr unwahrscheinlich ist. Von daher stellt der Kurssturz eher eine Kaufgelegenheit dar, denn das bisherige Kursziel (Neues Allzeithoch) bleibt weiter im Blick.

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] die Aktie auf Tauchstation ging und gleich den Gesamtmarkt deutlich ins Minus zog. Ob aber der Kurssturz von gestern gleich den gesamten Aufwärtstrend von SAP gefährdet, der Frage gehen die Börsenblogger heute […]

trackback

[…] Ergebnisplus die Markterwartungen verfehlt wurden. Der Kurssturz warf aber die Frage auf, ob der Aufwärtstrend wirklich weitergehen kann. Weitere DAX-Titel, denen wir uns vergangene Woche gewidmet haben, waren […]

trackback

[…] Börsenblogger sehen in SAP nach wie vor eine sehr gute IT-Investition. Die Aktie ist im langfristigen Trendkanal und dürfte […]