Bildquelle: Pressebild DÜRR AG

Vor ziemlich genau einem Monat haben wir mal wieder über die Trendaktie Dürr (WKN 556520) geschrieben. Getreu der damaligen Überschrift „Mit der Trendaktie von Hoch zu Hoch“ wurde heute wieder einmal ein neues Jahreshoch markiert. Damit wächst rund eine Woche vor Veröffentlichung der nächsten Quartalszahlen die Chance auf weitere Kursgewinne. Die Dreistelligkeit ist dabei nicht mehr ausgeschlossen.

Für die Zahlen zum vierten Quartal wird derzeit am Markt mit soliden Werten gerechnet, die die Erwartungen zumindest einmal entsprechen, wenn nicht übertreffen. Für 2013 wird weiteres Potenzial erwartet. Die Analysten der Commerzbank etwa hoben infolge ihrer erhöhten Erwartungen vergangene Woche das Kursziel („Buy“) von 86 auf 93 Euro an.


Quelle: boerse.de

Charttechnisch ist bei Dürr weiterhin alles in Butter: „The Trend is your Friend“ bleibt auch hier das Motto. Fundamental ist die Aktie mit einer Dividendenrendite von rund 2,9 Prozent und einem 2013er KGV von 11,4 keineswegs überteuert. Insofern können nach den von der Coba genannten 93 Euro auch durchaus bald dreistellige Kurse folgen.

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink

Bildquelle: Pressebild DÜRR AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Dürr: Dreistellige Kurse rücken immer näher | Die BörsenbloggerWochenrückblick KW 7: DAX in Wartestellung, Deutsche Telekom unter Druck | Die Börsenblogger Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Chance auf weitere Kursgewinne. Die Dreistelligkeit ist dabei nicht mehr ausgeschlossen, wie wir hier schreiben. Zum Schluss noch ein Blick in den SDAX. Als ob die Euphorie rund um den […]

trackback

[…] dürfte daher ihrem Ruf als Trendaktie auch in Zukunft gerecht werden. Dreistellige Kurse sind, wie letzte Woche schon geschrieben, keineswegs mehr ausgeschlossen! Unterstützend dürfte hierbei auch die Dividendenerhöhung von […]