Die Bilanz der Commerzbank (WKN 803200) hat nichts Neues hervorgebracht. Schließlich wurden die Zahlen schon vor Wochen präsentiert.Aber es klingt dennoch hart: Wegen Abschreibungen brach der Gewinn auf Jahressicht um 99 Prozent auf 6 Mio. Euro ein. Dafür gab es heute aber die Neuigkeit, dass das Geldhaus keine Finanzspritzen der Europäischen Zentralbank (EZB) mehr braucht.

Die zweitgrößte deutsche Bank sagte, man werde  die restlichen rund sechs Milliarden Euro aus dem vor einem Jahr aufgelegten Langfrist-Tender Ende Februar zurückzahlen. Das ist der frühestmöglichen Zeitpunkt. Nicht schlecht! Aber:

Das Privatkundengeschäft ist weiterhin das Problem. Hier ging der Gewinn weiter zurück. Dementsprechend wird hier nun auch der Rotstift angesetzt. Ach ja – Chef  Blessing verzichtet wegen des Gewinneinbruchs und des anstehenden Abbaus auf seinen Bonus. Dazu der Aufsichtsrat: „Dies ist eine sehr ehrenwerteEntscheidung, die Martin Blessing mit seiner besonderen Verantwortungfür die Bank begründet hat“. Was für ein Quatsch! Das sollte selbstverständlich und kein Thema sein…

Ein Blick auf die Charttechnik: Die runde 1,40er-Marke ist nun im Fokus, darunter könnte es zum Abrutschen bis in die Region 1,30-1,20 Euro kommen. Steigende Kurse sollte es hingegen erst wieder geben, wenn der Bereich 1,60/1,65 Euro nachhaltig überstiegen ist. Die kurzfristigen Gleitenden Durchschnitte sehen aber nicht danach aus, als ob es große Long-Engagements geben könnte.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Wochenrückblick KW 7: DAX in Wartestellung, Deutsche Telekom unter Druck | Die Börsenbloggerhalbgott Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
halbgott
Gast
halbgott

Das schrieb Marc Schmidt in einem Kommentar zur Commerzbank Aktie am 31.1.2013:

„Ja die liebe Commerzbank-Aktie. Ich würde sie am liebsten totschweigen.“

In der Tat. Bei der letzten Analyse „Short ist Trumpf“ ging es erst mal deutlich hoch, ehe es sich wieder zum Ausgangspunkt bewegte, heute gehört die Aktie zu den Top Gewinnern im DAX.

Davor ward ihr positiv eingestellt („Die runde 2,00 Euro Marke ist drin“), es ging aber runter.

Egal was man zur Commerzbank Aktie sagt:

sehr, sehr spekulativ!!! Es gibt viel einfachere Wetten, wo man nicht ständig auf dem falschen Fuß erwischt wird.

trackback

[…] Commerzbank-Aktie (WKN 803200) unter Beobachtung. Doch auch die Bilanzvorlage brachte nichts neues. Die Commerzbank bleibt ein Short-Kandidat. Deutlich besser läuft das Geschäft dagegen bei HeidelbergCement (WKN 604700). Der […]