Bildquelle: Pressefoto IBM

Nachdem wir heute bereits über den IT-Dienstleister IBM (WKN 851399) und seine Attraktivität für die Investoren-Legende Warren Buffett berichtet hatten, kam Big Blue nun mit der Meldung heraus, dass das Unternehmen den US-Anbieter von Cloud-Dienstleistungen SoftLayer Technologies übernehmen wird. Mit diesem Schritt möchte IBM sein Cloud-Geschäft stärken. Schließlich will Big Blue auch in diesem Bereich nichts weniger als die Weltmarktführerschaft.

Zwar nannte der Konzern keine genauen Daten zum Kaufpreis, allerdings hatte die Nachrichtenagentur Reuters bereits im März einen möglichen Kaufpreis von etwa 2 Mrd. US-Dollar ins Gespräch gebracht. Dabei ist das Cloud-Geschäft ein wichtiger Teil der zukünftigen Wachstumsstrategie von IBM. Im Jahr 2012 konnte IBM die Umsätze in diesem Bereich bereits um 80 steigern. Im Jahr 2015 sollen die dortigen Erlöse die Marke von 7 Mrd. US-Dollar erreichen.

Bildquelle: Pressefoto IBM

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
IBM: Liegt Buffett etwa doch falsch? | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Im Lauf des Dienstag kam Big Blue mit der Meldung heraus, dass man den US-Anbieter von Cloud-Dienstleistungen SoftLayer Technologies übernehmen wird. Unsere Einschätzung dazu hier. […]